------------------------

Blog #6/2017

02.05.2017
Nachwuchs auf Reisen: Austausch mit Partnerstadt in Polen!

Den Nachwuchscracks der SG Monheim SKUNKS steht ein großes Abenteuer bevor. Mitten in der laufenden Saison werden die Nachwuchsteams der Stinktiere in die Monheimer Partnerstadt Malbork reisen, um sich dort neben den kulturelle Eindrücken auch sportliche Inspiration vermitteln zu lassen. Denn auch in Polen wird Inlineskaterhockey gespielt. Zumindest im Sommer, denn der Verein ist im Winter regulär auf dem Eis unterwegs und spielt hier im Ligabetrieb um Punkte. Beide Clubs vereint somit in großen Teilen dieselbe Sache und so verständigte man sich bereits im Vorjahr auf einen Austausch, bei dem neben dem Kennenlernen einer anderen Lebens- und Sprachkultur aber vor allem die freundschaftlichen sportlichen Vergleiche im Vordergrund stehen sollen. Daher freuen sich die Nachwuchsteams der SKUNKS auf die Freundschaftsspiele gegen den Nachwuchs der Malbork Bombers und das gleichzeitige Schnuppern internationaler Luft.

Auf der fünftägigen Reise (01. Juni bis 05.Juni) werden die Spielerinnen und Spieler von Bürgermeister Daniel Zimmermann in die Partnerstadt begleitet. Ebenfalls mit an Bord sein wird die Führungsetage der SKUNKS, sowie natürlich die Trainer und Betreuer aller Nachwuchsteams.

Dieser Austausch soll aber mittelfristig nur der Startschuss einer hoffentlich neuen und lang anhaltenden Tradition sein. So wurden die Malbork Bombers im Gegenzug bereits eingeladen, im September eine gleichgelagerte Reise ins Rheinland anzutreten, um hier gegen alle Teams der SKUNKS antreten und sich mit allen Spielern und Offiziellen über die Sportart und das Leben im Verein austauschen zu können. Der passende Anlass ist jedenfalls gegeben: die SKUNKS werden dieses Jahr 20 Jahre alt und haben hier den Sportfreunden aus der polnischen Partnerstadt sicher die ein- oder andere lustige und spannende Anekdote zu berichten.

Infos und Berichte zum Austausch der beiden Vereine wird es hier bei uns in Hülle und Fülle zum Nachlesen geben!

Eure SKUNKS!

------------------------

Blog #5/2017

21. März 2017
SKUNKS begeistern bei Saisoneröffnung

Die große Saisoneröffnung der SG Monheim SKUNKS kann man als vollends gelungen betiteln. Sowohl die Schüler (4:2 gegen die Pulheim Vipers II), die Bambinis (7:2 gegen die Pulheim Vipers I) als auch abschließend die Herren (7:6 nach Penaltyschießen gegen die Crash Eagles Kaarst III) konnten die prall gefüllte Sandberghalle mit ihren Auftritten begeistern.

Vor, über den Tag verteilt, etwas mehr als 300 Zuschauern, darunter auch Bürgermeister Daniel Zimmermann und der Vorstandvorsitzenden der Sportgemeinschaft Monheim, Herrn Karl-Heinz Göbel, starteten die Schüler gegen die Zweitvertretung der Pulheim Vipers. Die Schüler, die  bereits ein Spiel gespielt haben und gleichermaßen einen Sieg verbuchen konnten, taten sich zunächst aber schwer gegen tief stehende Vipers, die ihrerseits auch immer wieder gefährlich ins Angriffsdrittel der SKUNKS kamen. Am Ende siegte jedoch die Mannschaft mit dem größeren Willen und so hieß es schlussendlich 4:2 für die Schüler, die nach diesem Erfolg aktuell die Tabelle in ihrer Liga anführen und nun natürlich darauf brennen weitere Siege folgen zu lassen.

Anschließend und vor dem ersten Saisonspiel der Bambinis konnten die Funkenkinder 2004 zeigen, dass sie zweifelsohne in der Lage sind, zwischen zwei Spielen das anwesende Sportpublikum zu unterhalten und ernteten großen Applaus. Viel Applaus gab es dann im Anschluss auch bei den Bambinis, die die Pulheim Vipers deutlich mit 7:2 schlagen konnten und direkt eine Duftnote in ihrer Liga hinterließen. Zu keinem Zeitpunkt der Partie entstanden Zweifel, wer hier die 3 Punkte einfahren wird und so feierten die Mini-Stinktiere ihren mehr als verdienten ersten Saisonsieg. Damit gelang den Bambinis, wie auch den Schülern, ein perfekter Saisonstart der Lust auf mehr macht.  

Zum Abschluss empfingen die Herren die Drittvertretung der Crash Eagles Kaarst, die mit einer starken Mannschaft, gespickt mit alten Routiniers und vor allem jungen Talenten in die Sandberghalle gereist waren. Die über die vollen 60 Minuten ausgeglichene Partie musste mit einem Spielstand von 6:6 letztlich im Penaltyschießen entschieden werden. Hier hatten die SKUNS dann letztlich das glücklichere Händchen und konnten den Zusatzpunkt einfahren. So hieß es am Schluss 7:6 nach Penaltyschießen für die Monheim SKUNKS und auf den Rängen konnte auch der dritte Sieg im Rahmen der Saisoneröffnung gefeiert werden. Die Herren konnten damit ihren ersten doch eher schwachen Auftritt aus der Vorwoche (6:9- Niederlagen gegen Aachen) kompensieren und können nun neues Selbstvertrauen für die nächsten Spiele in der Landesliga Rheinland schöpfen.

Am kommenden Sonntag empfangen jedoch zunächst die Bambinis die Hilden Flames. Derbytime in der Sandberghalle. Bully ist um 15 Uhr. Die SKUNKS freuen sich auf eine erneut volle Tribüne.

------------------------

Blog #4/2017

17. März 2017
Vorschau: Die Bambinis legen los

Im letzten Teil unserer großen Saisonvorschau, beschäftigen wir uns mit den Kleinsten im Verein und gucken ein wenig hinter die Kulissen.

Trotz verhältnismäßig vieler altersbedingter Abgänge in Richtung eigener Schüler, strotzt das Team nur so vor Selbstvertrauen. Denn auch wenn der Kader im Vergleich zur Vorsaison eher kleiner geworden ist, konnte der Stamm der Mannschaft erhalten bleiben. Der ganz große Umbruch ist somit glücklicherweise ausgeblieben. Das hat natürlich zur Folge, dass hier Spielerinnen und Spieler zu finden sind, die sich nunmehr seit mehr als 2 Jahren kennen und wissen wie man gemeinsam zum Erfolg kommen kann. Zum Abschluss der letztjährigen Saison landete man auf einem hervorragenden dritten Platz und konnte in der Vorbereitung beim hochklassig besetzten Vorbereitungsturnier in Kaarst die „großen“ Mannschaften der Region bereits gehörig ärgern. Auch der glückliche Umstand, dass die installierte Hockeyvorschule regelmäßig neue Talente ins Team spült, lässt alle Beteiligten in rosige Zeiten blicken.

„Wir haben hier ein gutes System entwickelt und sehen bereits wie nach verhältnismäßig kurzer Zeit die ersten Früchte aus der Hockeyvorschule geerntet werden. Dazu haben wir natürlich mit den erfahrenen und etablierten Spielern genug Klasse im Kader um die tolle Platzierung aus dem Vorjahr noch toppen zu können. Wir können den Start in die neue Saison alle kaum erwarten“, so Trainer Michael Kamp.

Wir wünschen den Mini-Stinktieren einen guten Start in die neue Saison und drücken, wie allen anderen Team auch, natürlich bei jedem Spiel fest die Daumen.

Infos zum Kader, Trainingszeiten, Spielplan und Tabelle gibt es unter Teams.

------------------------

Blog #3/2017

09. März 2017
Jugend: Das Hoffen auf ein Team

Als große Unbekannte startet das neu formierte Jugendteam seine erste Spielzeit im Ligabetrieb. 8 ehemalige Schüler bilden das Gerüst des jungen Teams, welches durch 4 weitere, bisher "nur" trainierende aktuelle Jugendspieler ergänzt werden. Das Trainer und Betreuerteam hat weiterhin noch ein paar wenige ältere Schülerspieler in der Hinterhand, welche im Notfall erste Luft in der höheren Altersklasse sammeln können.

Mit im Kader stehen die drei ehemaligen Topscorer der Schüler aus dem Vorjahr. Mit den übrigen ehemaligen Schülern stehen weitere Spieler im Kader, die sich kennen und spielerliche Wege finden können, das Spiel konstruktiv und zielführend aufzubauen. Ergänzend erhofft sich der neue Trainerteam, Tobias Schilling und Jörg Büttgen, dass die älteren und gleichermaßen unerfahrenen Spieler den Sprung in den Ligabetrieb gut verpacken und vorallem ihre körperliche Komponente gut und effizient einsetzen können.

"Es ist erstmal wichtig, dass sich hier ein Team bildet. Die Ergebnisse spielen erstmal nur am Rande eine Rolle. Ich möchte sehen, dass hier in den kommenden Jahren eine Einheit auf dem Feld steht. Ich möchte, dass die Anweisungen befolgt und bestenfalls auch zu meiner Befriedigung umgesetzt werden. Resultate kommen dann, aus eigener Erfahrung, von ganz allein", blickt Neu- Trainer Tobias Schilling auf die ersten Wochen und Monate.

Der gesamte Verein drückt hierbei die Daumen und wird die Mannschaft regelmäßig und mit vollem Einsatz von der Tribüne aus unterstützen.

Infos zum Kader, Trainingszeiten, Spielplan und Tabelle gibt es unter Teams.

------------------------

Blog #2/2017

02.März 2017
Schüler: Zusammen zum Erfolg

Ein reges Kommen und Gehen hatte die Schülermannschaft der SKUNKS zu verzeichnen. Gleich 7 Spieler wechselten in die höhere Altersklasse und verstärken nun das neuformierte Team der Jugend. Gleichzeitig stießen 5 ehemalige Bambinis zum Team und verstärken die Schüler nun für die kommenden Jahre.

Mit einem Kader von insgesamt 22 Spielern- und Spielerinnen ist man in der komfortable Situation, regelmäßig mit einem voll ausgeschöpften Mannschaftskontingent die Saisonspiele zu spielen. So ist man voraussichtlich zu jeder Zeit in der Lage kranke, verhinderte oder verletzte Spieler optimal zu ersetzen. Bei 3 Torhütern und einer geschlechterteilenden Mannschaftsstärke ist man bestrebt, den hervorragenden dritten Platz aus dem letzten Jahr auch in diesem Jahr zu bestätigen oder gar zu toppen. Ein Freundschaftsspiel gegen die erste Mannschaft der Skating Bears aus Crefeld wurde zwar verloren, jedoch waren hier schon früh die guten Ansätze sichtbar, die dem vielem Training der letzten beiden Jahre zu verdanken sind.

„Wir sind guter Dinge, dass wir hier eine zukunftsorientierte und sich stets verbesserungsfähige Truppe beisammen haben. Auch wenn einige spielstarke Spieler in die Jugend wechseln mussten, haben wir hier eine Mannschaft, die zusammen über sich hinaus wachsen kann und hoffentlich eine ähnlich tolle Serie spielen wird, wie es im Vorjahr der Fall war“, sagt Jugendleiter und Trainer Jörg Büttgen über seine Schützlinge.

Für die Schüler beginnt die Saison bereits am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel gegen den HC Köln West. Bully ist um 15 Uhr in der Sandberghalle.

Wir wünschen: viel Erfolg!

Infos zum Kader, Trainingszeiten, Spielplan und Tabelle gibt es unter Teams.

------------------------

Blog #1/2017

22. Februar 2017
Herren: Mundabputzen und auf zu neuen Zielen!

Für die Herren der SKUNKS geht es in diesem Jahr in der Landesliga Rheinland um Tore und Punkte. War man im letzten Jahr zunächst euphorisch und voller Tatendrang als Meister der Landesliga 2015 und Aufsteiger in die Regionalliga 2016 gestartet, wurde man recht schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Es hagelte deftige Ohrfeigen gegen spielstarke und erfahrene Gegner und nach und nach drohte das Team auseinander zu fallen. Der Trainer kehrte zudem der Mannschaft den Rücken und am Ende beendete ein Rumpfkader aus 8 Spielern zumindest ehrenvoll die völlig verkorkste Saison 2016 mit dem direkten Wiederabstieg in die Landesliga.

Doch irgendwie musste es weitergehen. Und so überlegte sich die sportliche Leitung ein passendes Konzept, welches dann glücklicherweise auch bei den verbliebenen 12 Spielern positiv ankam. Die Idee, den (viel zu) großen Kader auf diejenigen Spieler zu reduzieren, die auch voll hinter Verein und Mannschaft stehen war das Ergebnis vieler Gespräche und Beratungen zwischen Spielern und Offiziellen. Mit Stürmer Daniel Dworakowski und Torhüter Jan Vierus konnten zudem zwei zuverlässige und altbekannte Spieler in den Kader integriert werden, sodass man dieses Jahr voller Tatendrang in die Landesliga Rheinland starten wird.

„Es war ungemein wichtig, dass der Kern der Truppe zusammengeblieben ist und dass die Trainingsbeteiligung gesteigert werden konnte. Die Stimmung und der Einsatz im Team stimmen aktuell. Jeder zieht mit und auch ohne Trainer sind wir sportlich durchaus konkurrenzfähig und in der Gestaltung von Training und Taktik durchaus ansehnlich ausgerichtet“, zieht der sportliche Leiter des Seniorenbereich und Vorstandsvorsitzender Matthias Müller Bilanz zur Vorbereitung.

Ziel muss es sein einen Platz unter den ersten drei Teams zu ergattern. Denn trotz einiger namenhaften Abgänge verfügen die Herren der SKUNKS unstrittig über das nötige Potential in diesem Jahr eine wichtige Rolle im Kampf um die Meisterschaft spielen zu können.

Vorstand, sportliche Leitung und natürlich die vielen Anhänger des Vereins freuen sich jedenfalls, dass es nun bald wieder los geht und dass es für die Herren wieder bergauf geht.

Infos zum Kader, Trainingszeiten, Spielplan und Tabelle gibt es unter Teams.

------------------------



Blog #14/2016

11. November 2016
SCHÜLER: 12:1- Sieg über Menden / BAMBINIS unterliegen Miners

Vorletzter Spieltag für unseren SKUNKS-Nachwuchs. Während sich die Bambinis den Miners Oberhausen mit 2:6 geschlagen geben mussten, bestätigten die Schüler ihre aktuelle Form mit einem 12:1 Kantersieg über die Menden Mambas II.


BAMBINIS: 2:6-Niederlage gegen Oberhausen!

Im Vergleich zur Vorwoche präsentierten sich die BAMBINIS größtenteils geordnet und spielerisch überlegter. Der Gegner aus Oberhausen war nicht wesentlich stärker, konnte aber seine läuferische Überlegenheit gegenüber der Mini-SKUNKS häufig ausnutzen. 

Des Weiteren fehlte es bei den SKUNKS ein- ums andere Mal an der erforderlichen Präzision im Torabschluss. Die Gäste konnten hier effizienter vor das Tor der Gastgeber gelangen und schlussendlich leider die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. 

Festzuhalten bleibt jedoch, dass die BAMBINIS (trotz der zuletzt höheren Niederlagen) eine gute Entwicklung nehmen und man in der nächsten Saison sicher auch mit den großen Teams der Region mitgehalten werden kann.

Fotos vom Spiel

SCHÜLER: 12:1- Sieg bestätigt Aufwärtstrend!

Durch einen nie in Frage gestellten und haushoch verdienten 12:1- Sieg über die Menden Mambas II sicherten sich die SCHÜLER eindrucksvoll 3 der letzten 6 Punkte der Saison und festigten dadurch den gesicherten Platz im Mittelfeld der Tabelle.

Bereits nach wenigen Sekunden war klar, wohin die Reise an diesem Nachmittag gehen sollte. Klar und druckvoll wurde zum Tor der Gäste hin agiert und in der eigenen Defensive so gut wie gar nichts zu gelassen. 

Lediglich im zweiten Spielabschnitt ließ man es etwas gemächlicher angehen, bevor man im letzten Drittel noch einmal nachlegen konnte.

Dieser Sieg ist das Resultat der Arbeit des letzten Jahres und man darf gespannt sein, wie sich die Mannschaft im nächsten Jahr verkaufen wird. Die Vorzeichen sind gut. Die Voraussetzungen erfolgreiches Hockey zu spielen waren bisher nie besser.

Fotos vom Spiel

------------------------

BLOG # 13/2016

04.11.2016
Bambinis verlieren / Schüler stark!

Bambinis verlieren / Schüler stark! Die Saison 2016 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Die Mini-Stinktiere kämpfen aber noch um die letzten Punkte in ihren Ligen und waren beide am vergangenen Wochenende auf Torejagd.

BAMBINIS: Crefeld ein paar Nummern zu groß!

Trotz aller Vorhaben und dem guten Willen etwas Zählbares aus Crefeld mitzunehmen mussten die BAMBINIS letztlich erkennen, dass der Crefelder SC einfach ein paar Nummern zu groß ist. Zu stark sind die einzelnen Spieler, zu kompakt die Geschlossenheit der Skating Bears. Und so gab es, wie bereits im Hinspiel in Monheim, eine deutliche Packung für die SKUNKS. 

Am Ende stand ein 1:21 auf der Anzeigetafel und man fuhr enttäuscht zurück nach Monheim. Dennoch: der Weg ist weiterhin der Richtige. Eine Mannschaft wie Crefeld ist einfach kein Gradmesser für die kleinen SKUNKS und gegen Teams auf Augenhöhe konnte man sich bisher immer gut verkaufen bzw. auch punkten.

Daher sollte der Blick nach Vorne gehen und der nächste Gegner motiviert und konzentriert in Empfang genommen werden. Das sind am kommenden Sonntag um 13:30 Uhr die Miners aus Oberhausen. Auf geht’s SKUNKS!

SCHÜLER: Überzeugende Auftritte am Wochenende!

Für die SCHÜLER heiß es vergangenes Wochenende: Doppelwochenende. Samstag in Detmold, Sonntag zu Hause gegen Ahaus. Zum Tabellenführer aus Detmold reiste man mit breiter Brust, denn bereits im Hinspiel in Monheim hielt man gegen den unangefochtenen Tabellenführer beachtlich dagegen und kratzte lange an der Sensation. 

Ähnlich ging es Samstag in Detmold zu: konzentrierte und wacker kämpfende Stinktiere hielten das Spiel über die gesamte Spielzeit weitestgehend offen und verloren am Ende denkbar knapp mit 3:4. Schade!

Auf diese tolle Leistung aufbauend, gestaltete sich das Spiel am Sonntag gegen die Maidy Dogs aus Ahaus. Viel Kampf und Herz prägte diese über 2 Drittel sehr spannende Begegnung. 

Im letzten Drittel drehten die SCHÜLER dann aber richtig auf und konnten aus einem 3:3 einen 7:3-Endstand drehen und unterstrichen so, dass das viele Training langsam aber sicher Früchte trägt. Nicht nur die Ergebnisse stimmen inzwischen, auch die Art und Weise wie man spielerisch das eigene Spiel gestaltet. So ist es auch wenig verwunderlich, dass nach der Schlusssirene die gut gefüllte Halle mit Standing-Ovations das eigene Team feierte.

Weiter geht es für die Schüler am kommenden Sonntag im letzten Heimspiel gegen die Menden Mambas II. Bully ist wie gewohnt um 15:30h.

Fotos vom Spiel!

------------------------
BLOG # 12/2016

11.10.2016
BAMBINIS mit Kantersieg / HERREN abgestiegen



BAMBINIS: 8:1- Kantersieg

Trotz einer, ferienbedingt, sehr dünnen Personaldecke präsentierten sich die BAMBINIS in Topform und konnten einen deutlichen und souveränen 8:1 Kantersieg gegen die Zweitvertretung der Crash Eagles Kaarst einfahren.

Im Tor debütierte, für die am Sonntag nicht anwesenden Stammgoalies, der eigentich im Feld angesiedelte Jakob Schreiber und überraschte mit einer mehr als souveränen Leistung im Skunkstor. 

Die Tore, für die deutlich überlegenen SKUNKS erzielten Niklas Mauch (3), Leonard Redeker (2), Marisa Schmitz-Linke, Jordi Seifert und Max Linscheid. 

Mit diesem Sieg verabschiedeten sich die Bambinis dann wohlverdient in die Herbstferien und brennen nun darauf weitere Erfolge einzufahren. 

Fotos vom Spiel

HERREN: Der Abstieg

Genau ein Jahr nach dem furiosen und viel umjubelten Aufstieg endete für die Herren die Regionalligasaison mit dem direkten Wiederabstieg in die Landesliga.

Gegen den Tabellenführer, den Crefeld Skating Bears II, zeigten die Stinktiere aber vorallem im ersten Drittel, dass sie zumindest phasenweise mithalten können und hielten das Spiel lange mit nur einem Tor Rückstand offen. Crefeld zog dann im zweiten Abschnitt jedoch mächtig das Tempo an und ließ die Stinktiere nur noch hinterher fahren. 

Im letzten Drittel reduzierte der Gast aus Crefeld dann wieder etwas das Tempo und die Hausherren konnten wieder etwas mitspielen. Am Ende stand jedoch eine deutliche 4:18-Niederlage zu Buche. 

Crefeld ist nach diesem Sieg dann durch den Staffelleiter zum Meister der Regionalliga West gekührt worden. Gratulation an die Skating Bears.

Nun sind 2 Wochen Pause angesagt, bevor die Planungen für die neue Landesliga Saison 2017 aufgenommen werden. 

Die Herren danken allen Fans und Nachwuchsspielern für die unermütliche Unterstützung durch die ganze Saison und freuen sich auf die kommende Spielzeit. Dann hoffentlich wieder mit mehr Erfolgserlebnissen.

Fotos vom Spiel

------------------------
BLOG # 11/2016

30.08.2016
Bambinis siegen / Schüler unterliegen knapp

Den tropischen Temperaturen zum Trotz waren die Nachwuchsteams der SKUNKS auf Auswärtsfahrten. Während die BAMBINIS „nur“ nach Kaarst reisen mussten, gastierten die SCHÜLER in Menden. 

BAMBINIS: Auftakt nach Maß

Am Ende machten sie es nochmal spannend: 4:1 hieß es nach den ersten beiden Spielabschnitten und im Großen und Ganzen waren Spiel und Gegner unter Kontrolle. 

Durch Tore von Niklas Mauch, Dario D`Inca, Max Linscheid und Nico Schweppe lagen die Mini-Stinktiere verdient und ungefährdet bei der Zweitvertretung der Crash Eagles Kaarst in Front. 

Im letzten Spielabschnitt ließ man die Gastgeber dann jedoch noch einmal herankommen und musste so am Ende noch einmal um die sicher geglaubten 3 Punkte zittern. 
Am Ende wurde der Dreier aber dann doch eingefahren und man startete so mit einem Erfolgserlebnis in die Endrunde. 

Weiter geht es bereits kommenden Samstag bei den Miners Oberhausen. Bully ist um 12 Uhr.

SCHÜLER: Gut gespielt, knapp verloren

Weiter ins Land mussten die SCHÜLER reisen: mit Sack und Pack ging es nach Iserlohn um sich dort mit der zweiten Mannschaft er Menden Mambas zu messen. 

Und hier verkaufte man sich, der Hitze zum Trotz, mehr als anständig und verlor letztlich etwas unglücklich mit 4:6. 

Die SCHÜLER zeigten, trotz zeitweise großem Rückstand, eine tolle Moral und kratzten am Ende sogar noch am Punktgewinn. Es hat jedoch nicht sein sollen. 
Die Tore von Anton Scharpegge, Salih Tutan, Luca Wiegand und Jendrick Brumund konnten am Ende leider nicht weiterhelfen die ersten Punkte der Endrunde mit nach Monheim zu nehmen.

Nun heißt es erst einmal eine Woche Spielpause. Weiter geht es nämlich erst am 10. September mit dem Auswärtsspiel in Ahaus. Hier steht man um 13 Uhr den heimischen Maidy Dogs gegenüber und erhofft sich natürlich die ersten Punkte.

------------------------
BLOG # 10/2016

16.06.2016

Heimspieltag und Sommerfest / Teams erfreuen sich toller Kulisse

Über 300 Besucher konnten die Monheim SKUNKS im Rahmen ihres diesjährigen Sommerfests in der Sandberghalle begrüßen. Neben der umfangreich bestückten Cafeteria gab es Leckeres vom Grill und natürlich auch 3 Spiele der eigenen Teams zu sehen.

BAMBINIS: 4:5 n.P. gegen Pulheim

Den Beginn machten die Mini-SKUNKS mit ihrem Heimspiel gegen den Tabellenführer der Pulheim Vipers. 

Die Bambinis kommen dieser Tage mit großem Selbstbewusstsein, nach nunmehr 2 Siegen in Folge und dem dritten Tabellenplatz. Und dieses Selbstbewusstsein bekam auch der Favoriten aus Pulheim zu spüren und wurde konsequent unter Druck gesetzt. Und das mit Erfolg: kurz vor Schluss der Partie lagen die SKUNKS mit 2 Toren mit 4:2 in Front und sonnten sich bereits im Licht des dritten Erfolges in Folge. Doch die individuelle Klasse der Vipers war auch zum Ende des Spiels in der Lage dramatisch zurück zu schlagen und so konnten sich die Gäste kurz vor dem Ende mit einem Doppelschlag ins Penalty-Schießen retten. Und hier hatte der Tabellenführer das glücklichere Händchen. Schade, Schade.
 
Das 4:5 n.P. ist aber kein Beinbruch, sondern auch hier ein Erfolg, wenn man bedenkt, dass hier der Tabellenführer lange Zeit unter Kontrolle gehalten wurde.

Fotos vom Spiel

SCHÜLER: Erstem Sieg der Saison!

Die Schüler hatten anschließend die Uedesheim Chiefs zu Gast. Und auch hier erfreuten sich die SKUNKS eine brechend vollen Halle und toller Stimmung von den Rängen. Und heute sollte das Glück nun endlich mal mit den Schülern sein, die sich endlich für die Arbeit der letzten Monate belohnen und die ersten 3 Punkte auf der Habenseite verzeichnen konnten. Man war in den vergangenen Wochen oft nahe dran und zeigte größtenteils überzeugende Leistungen. Schnell führte man mit 1:0, musste aber den Ausgleich der Gäste schlucken. Die SKUNKS hatten aber die richtige Antwort parat und ließen dem 2:1 auch das 3:1 folgen. In Unterzahl kassierte man dann den 2:3 Anschlusstreffer und musste dann zum Ende hin noch richtig um den sicher geglaubten Sieg zittern. Doch mit viel Kampf behielt man letztlich die Oberhand und konnte zur Begeisterung der vielen Zuschauer das Feld als Sieger verlassen. 
Der 3:2- Erfolgt war nun endlich der lang ersehnte erste Erfolg der Schüler und hoffentlich der Auftakt zu weiteren Erfolgen. 

Fotos vom Spiel

HERREN: Erneut ohne jede Chance

Die weiterhin auf nahezu allen Positionen stark dezimierten Herren waren zum Abschluss gegen die läuferisch, spielerisch und nominell haushoch überlegene Zweitvertretung der Düsseldorf Rams leider hoffnungslos unterlegen und mussten eine weitere herbe Klatsche hinnehmen. Am Ende stand bedauerlicher Weise eine 4:19- Pleite auf der Anzeigetafel und man sieht im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga West weiterhin schweren Aufgaben entgegen.

Trotz aller Enttäuschung danken die Herren den zu späterer Stunde weiterhin vielen Unterstützern für die tolle Stimmung. Diesen Enthusiasmus die permanente Anfeuerung von den Rängen wissen alle Spieler, Trainer und Betreuer trotz des aktuellen Misserfolgs sehr zu schätzen und hoffen natürlich inständig schon bald den sportlichen Erfolg zurück geben zu können.

------------------------
BLOG # 9/2016
24.05.2016

BAMBINIS furios / SCHÜLER mit gutem Einsatz / HERREN:  Luft wird dünner

Leider nur drei Punkte aus 5 Spielen gab es am Wochenende für die Mannschaften der Monheim SKUNKS. Währen die Bambinis ihr Auswärtsspiel furios gewinnen konnten, gab es für die Herren und die Schüler am Doppelwochenende leider nichts zu holen. 

BAMBINIS: 5:1- Sieg in Düsseldorf

Große Freude herrschte bei den Mini-SKUNKS nach ihrem überzeugenden und auch in der Höhe verdienten 5:1- Sieg bei den Bambinis der Düsseldorf Rams.
Von Beginn an ließ man wenig zu und konnte sich, trotz zwischenzeitlichem 1:1- Gleichstand, immer wieder gefährlich in die Defensivzone der Rams hineinspielen. Mit Erfolg: durch Tore durch Max Linscheid (2), Niklas Mauch (2) und Leonard Redeker stand am Ende der zweite Saisonsieg zu Buche und man blickt nun voller Vorfreude auf die letzten Spiele vor der Sommerpause. Auch hier sind wieder Punkte drin. Denn mittlerweile erkennt man eine ganz klare und durchweg positive Entwicklung in Sachen Spielverständnis, Taktik und Spielstärke. Das macht die Trainer und Eltern, aber auch den Vereinsvorstand sehr stolz. Hier entwickelt sich etwas!

Zum Abschluss konnte sich das gesamte Team über einen sättigenden Besuch bei einer bekannten Fastfood-Kette freuen und so, zusätzlich zum Sieg, auch eine tolle außersportliche Aktivität zusammen unternehmen. 

Fotos vom Spiel

SCHÜLER: Samstag verschlafen, Sonntag überraschend!

Bereits um 10 Uhr am Morgen fiel der erste Ball in Pulheim für unsere SCHÜLER. Und irgendwie schien das Team noch halb im Schlafanzug zu sein. Die Vipers dominierten die SKUNKS nach belieben und konnten am Ende ohne große Probleme einen 11:0 Heimsieg verbuchen. Die SKUNKS mussten also ohne Tor und Punkt die Heimreise nach Monheim antreten.

Tags drauf mussten die SCHÜLER nochmal auswärts ran. In der Sporthalle in Düsseldorf Niederheid empfingen die Düsseldorf Rams als aktuelller Tabellerführer die SKUNKS. Das Hinspiel in Monheim ging mit 15:0 glatt und ohne Probleme an die Rams, die damals eine sehr kompakte und spielfreudige Mannschaftsleistung zeigten. Doch heute waren die SCHÜLER zum Glück hellwach: man ließ Düsseldorf wenig ins Spiel kommen und konnte sich sogar eine gewisse Feldüberlegenheit erarbeiten. Das alles jedoch ohne diese in Tore umzuwandeln. Die Rams hingegen konnten eine der wenigen Chancen zur etwas überraschenden Führung nutzen. Der weitere Verlauf gestaltete sich ähnlich: gut und frei aufspielende SKUNKS kassierten trotz guter eigener Chancen weitere 2 Gegentore, bevor Luca Wiegand zum verdienten 1:3 Anschlusstreffer einnetzen konnte. Zum Ende des Spiels wurde das Ergebnis dann etwas zu hoch gestellt, sodass letztlich zwar eine 1:6 Niederlage zu Buche steht, diese aber bei Weitem nicht den tatsächlichen Spielverlauf entspricht.

Auch bei den Schülern ist ein eindeutiger Trend nach Oben zu erkennen. Man sollte in aller Ruhe weiter seine ersten Erfahrungen sammeln. Die Erfolge kommen dann von ganz alleine!

HERREN: Keine Punkte am Doppelwochende

Auch für die HERREN gab es am Wochenende leider nichts zu holen. Bei der Zweitvertretung der Düsseldorf Rams setzte es für die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Krawinkel eine deutliche 1:14- Klatsche. 

Und das obwohl mal, vorallem in den ersten 15 Minuten gut mitgespielt und das Spiel ausgeglichen und spannende gehalten konnte. Die 2 Reihen der HERREN konnten der, hier und da durchaus überzogenen, Strafenverteilung durch die Unparteiischen und dem daraus resultierenden Druck der Ramser am Ende nur noch wenig entgegen setzen und musste frustiert die Heimreise antreten.

Am Sonntag Abend empfingen die SKUNKS dann die starke zweite Garde vom HC Köln-West. Hier geriet man schnell mit 0:2 in Rückstand, hielt aber dagegen und konnte zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen. Gerade das erste Drittel war aber alles andere als gut und so konnte Köln bis zur ersten Pausensirene eine komfortable 5:1 Führung herausspielen. Das zweite Drittel war dann deutlich besser und intensiver geführt: man kämpfte sich auf 4:6 heran und war drauf und dran das Spiel zu kippen. Köln agierte jedoch sehr clever und nutze effizient und kaltschnäuzig seine Möglichkeiten. Am Ende stand dann ein sicher verdienter 12:4 Auswärtserfolg für Köln auf dem Spielbericht. 

Man muss weiterhin hart Arbeiten um die Liga zu halten und den direkten Kokurrenten aus Langenfeld irgendwie hinters sich halten. Weiter geht es aber zunächst mit dem Auswärtspiel bei den Pulheim Vipers. Hier will man sich natürlich besser verkaufen, als man es bei der peinlichen 4:20- Packung im Hinspiel getan hat.

Fotos vom Spiel

------------------------
BLOG # 8/2016

03.05.2016

SCHÜLER verlieren gegen Hilden / HERREN chancenlos

SCHÜLER: Niederlage gegen Hilden

Am Sonntagnachmittag empfingen die SCHÜLER bei bestem Frühlingswetter die zweite Mannschaft der Hilden Flames. In der wieder einmal sehr gut besuchten Sandberghalle kämpfte man jedoch vergebens und hatte letztlich auch viel Pech, was die Chancenverwertung und den Spielverlauf betrifft.

Das erste Drittel verschliefen die SKUNKS zunächst: binnen kürzester Zeit hieß es bereits 3:0 für die Gäste aus Hilden und es war ein ums andere Mal dem jungen Torhüter Nico Dörfer zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel.

Im zweiten Spieldrittel zeigten die Stinktiere dann ein ganz anderes Bild: durch viel Druck auf das gegnerische Tor konnte Chance um Chance herausgespielt werden. Wieder einmal war es dann Luca Wiegand, der Mitte des zweiten Abschnittes den verdienten Anschlusstreffer markieren konnte. In der Folge scheiterten die weiterhin druckvoll agierenden SKUNKS aber immer wieder am starken Gästekeeper oder der Pfosten. Und wenn man Vorne nix trifft, klingelt es hinten: Hilden erhöhte bis Ende des zweiten Drittels durch einen Distanzschuss und einen Konter auf 5:1.

Im letzten Spielabschnitt versuchten es die Schüler zwar weiterhin, die Luft schien aber raus zu sein. Hilden erzielte seinerseits noch 2 weitere Treffer, sodass am Ende eine 1:7 Heimniederlage auf der Anzeigetafel stand.  

Es waren sich letztlich alle einig: der Hildener Erfolg ist am Ende durchaus verdient, jedoch fiel dieser um 3-4 Tore zu hoch aus. Die Schüler präsentierten sich über weite Strecken als ebenbürtig und zeigten eine kämpferisch gute Leitung. 

Weiter geht es am 21. bzw. 22. Mai in Pulheim und Düsseldorf mit zwei Auswärtsspielen.

Fotos vom Spiel

HERREN chancenlos

Ein wirklich gutes und ausgeglichenes Drittel reichte den HERREN leider nicht um beim haushohen Favoriten und Tabellenführer aus Crefeld etwas zählbares mit in die Heimat zu nehmen.

Der stark ersatzgeschwächte Kader von Trainer Krawinkel unterlag am Ende doch deutlich mit 3:16 (2:2, 0:7, 1:7) und fuhr trotz einer 2:0- Führung nach gut 15 Minuten ohne Punkte nach Hause. Die kollektive Klasse des Titelkandidaten aus Crefeld war der am Ende klar zu resümierende und ausschlaggebende Punkt in dieser ab dem zweiten Spielabschnitt sehr einseitig geführten Regionalligapartie. Auch musste man schmerzhaft feststellen, dass gegen 4 gleichermaßen starke Reihen in der Regionalliga über 60 Minuten sehr schwierig ist, sein eigenes Spiel mit einem stark dezimierten Kader auf die Platte zu bringen.

Festzuhalten bleibt daher, dass das Spiel gegen sehr starke Crefelder sicher kein Gradmesser für die HERREN sein kann und dass die nötigen Punkten für den Klassenerhalt gegen Teams der unteren Region eher zu realisieren sind. Diese Spiele hat man jetzt vor der Brutst und erhofft sich wie gewohnt die tolle Unterstützung von den Rängen. 

Weiter geht es auch für die HERREN am Wochenende 21. und 22. Mai mit einem Auswärtsspiel in Düsseldorf und einem Heimspiel gegen Köln.

------------------------
BLOG # 7/2016

12.04.2016

HERREN siegen in Langenfeld / BAMBINIS verlieren knapp

Der vergangene Sonntag stand ganz im Licht der Monheim SKUNKS. Bei bestem Frühlingswetter auf dem Monheimer Frühlingsfest in der Innenstadt präsentierten sich die Schüler von ihrer besten Seite und konnte den ganzen Tag gute Eigenwerbung für dem Verein betreiben. 


So verteilte man fleißig die neu eingetroffenen Werbeflyer, präsentierte die neuen Trikots und lud den ein oder anderen Interessierten auf eine Runde Wettschießen auf den stets beliebten Torwartdummy ein. 

Aber auch sportlich waren die Teams der Stinktiere im Einsatz: sowohl die Bambinis, als auch die Herren kämpften in ihren Ligen um Punkte.

Bambinis verlieren Nervenkrimi!

Als derzeitiger Tabellenführen empfingen die Mini-Stinktiere die ebenfalls sehr erfolgreichen Erftstadt Flames. Beide Teams waren durch das Kommunionswochenende ersatzgeschwächt in dieses Spitzenspiel gegangen, konnten dies aber beidseitig hervorragend kompensieren. 

Es ging spannend zur Sache. Man schenkte sich nur wenig und zauberte eine spannende Atmosphäre in die Monheimer Sporthalle. Die Führung wechselte andauernd: aus 2:1 wurde ein 2:3, aus 2:3 wurde 4:3 und aus 4:3 wurde letztlich leider sehr unglücklich ein 4:5. Erftstadt nahm als die 3 Punkte mit nach Hause. 

Aber keinen Grund zur Trauer: die Mini-Stinktiere spielen bislang eine tolle Saison und können stolz auf sich sein. Die nächsten Spiele kommen schon bald und die Möglichkeiten zu gewinnen werden nicht weniger.

Herren siegen!

Am späten Nachmittag waren die Herren dann in Langenfeld zu Gast und hatten sich nach den letzten sehr ernüchternden Auftritten einiges Vorgenommen. Und doch geriet man gegen läuferisch größtenteils starke Langenfelder sehr schnell mit 0:2 in Rückstand und hatte zunächst etwas Probleme ins Spiel zu finden. 

Nach 10 Minuten war man aber dann im Spiel angekommen und konnte bis zum Ende des ersten Drittels ein 3:2 erkämpfen. Der zweite Abschnitt gestaltete sich auf beiden Seiten zerfahren: viele kleine Strafen auf beiden Seiten ließen einen konstruktiven Spielfluss größtenteils nicht zu. In einem Spiel auf Augenhöhe ging es mit 5:5 dem Spielverlauf entsprechend in die Kabinen. 

Im letzten Abschnitt wollten dann beide Teams den Sieg. Immer wieder gingen die SKUNKS in Führung. Immer wieder glichen die Devils aus. 2 Minuten vor Schluss rutschte dann der entscheidende Ball ins Tor der Hausherren und mit viel Kampf konnte man den ersten Sieg der Saison dann letztlich nach Hause fahren. 

Zusammengefasst: dank eines überragenden Torhüters, einer größtenteils kompakten Defensive, einer guten Chancenverwertung und auch etwas Glück konnte man die Zweitvertretung der Devils letztlich in die Knie zwingen. 

Nach dem am Ende zu Buche stehenden 8:7 (3:2, 2:3, 3:2)- Erfolg konnte man nun den Abstiegsrang der Regionalliga West verlassen und hat nun etwas Grund zum Durchatmen. 

Ein Dank geht an alle mitgereisten Monheimer, die durch ihre Unterstützung ein Auswärtsspiel zu einem gefühlten Heimspiel machten. Das ist nicht selbstverständlich und das gesamte Team weiß das sehr zu schätzen.

------------------------
BLOG # 6/2016

14.03.2016

BAMBINIS siegen / SCHÜLER und HERREN verlieren

Licht und Schatten am vergangenen Wochenende für die drei Teams der SKUNKS. Während die Bambinis nach ihrem 5:0- Sieg über die Zweitvertretung der Düsseldorf Rams nun zumindest vorübergehend Tabellenführer sind, richtet sich der Blick der SCHÜLER und der HERREN nach Unten.

BAMBINIS: Nach Heimsieg vorerst Tabellenführer!

Durch einen im Großen und Ganzen überzeugenden 5:0 (0:0, 1:0, 4:0) Heimsieg über die Zweitvertretung der Düsseldorf Rams konnten sich die Mini-Stinktiere vorerst an die Spitze der Tabelle setzen.

Vor allem im ersten Spielabschnitt dominierten die Schützlinge von Michael Kamp und Jörg Büttgen nach belieben, konnten aber keine der vielen Chanen nutzen.

Der zweite Abschnitt wurde dann zunächst ausgeglichen gestaltet: die Gäste waren nun geordneter und die SKUNKS etwas nachlässig. Nachdem diese Nachlässigkeiten aber unterbunden werden konnten, gingen die Stinktiere verdient mit 1:0 in Führung.

Im letzten Abschnitt gelangen den Gästen aus Düsseldorf nur noch sporadische Entlastungsangriffe, während die SKUNKS ihrerseits nun auch ihre Chancen konsequent nutzen konnten. Zweimal bei eigener Unterzahl und zweimal bei nummerischer Ausglichenheit konnt man noch treffen und einen im Ganzen hochverdient die drei Punkte am Sandberg behalten.

SCHÜLER: Unnötige Niederlage der in Uedesheim

4:5 (1:0, 0:3, 3:2) aus Sicht der Schüler hieß es am Ende einer Partie, die man nicht hätte verlieren müssen. Nach nun 2 Niederlagen aus 2 Spielen müssen sich die Schüler zunächst nach Unten orientieren und weiter auf die ersten Punkte der Saison warten.
Dabei begann alles so gut: 1:0 führte man verdient und hatte durchaus Chancen nachzulegen. Aber hier sind die SCHÜLER wohl noch etwas zu unerfahren: bei eigener Überzahl kassierte man gleich 2 Gegentore und geriet immer wieder in unnötige Konterangriffe der Chiefs. Zwei dieser Konter konnten die Gastgeber aus Uedesheim auch nutzen.
Die SKUNKS kamen zwar immer wieder ran und sorgten gegen Ende der Partie noch einmal für richtig Spannung, Uedesheim konnte aber letztlich den Sieg über die Zeit retten. 
Schade, aber aller Anfang ist nunmal schwer. Geduld ist gefragt. Die Erfolge kommen dan  von ganz alleine.

HERREN: Erneute Niederlage: 3:8 in Bockum!

Dass die höhere Spielklasse kein Zuckerschlecken ist, erfuhren die HERREN abermals am späten Sonntagnachmittag. Bei zweitligaabsteiger und Meisterschaftskandidat Bockum Bulldogs kassierte man eine verdiente 3:8 (1:2, 1:3, 1:3) Niederlage und findet sich vorerst auf dem letzten Tabellenplatz der Regionalliga West wieder.

Schnell gerieten die SKUNKS, wenn auch sehr unglücklich, mit 0:2 in Rückstand und kamen kaum zum durchatmen. Der letztjährige Zweitligist aus Bockum zeigte immer wieder durch schnelles und präzises Passspiel, wieso sie als einer der Favouriten auf den Meistertitel gelten. Erst gegen Ende des ersten Drittels kamen die Stinktiere hier und da gefährlich vor das Haus der Bulldogs. Und eine dieser Chancen konnte man dann auch nutzen. 1:2 nach 20 Minuten.

Das Mitteldrittel sah ähnlich aus: Bockum kam immer wieder brandgefählich und schnell zu Chancen und konnten auf 4:1 erhöhen. Den Anschlusstreffer der SKUNKS konnten die Hausheren schnell mit dem 5:2 beantworten. 

Im letzten Abschnitt verbrachte man leider zuviel Zeit auf der Strafbank. Das hatte die Folge, dass keine echte Aufholjagt gestartet werden konnte und Bockum drei weitere Treffer erzielen konnte. Die SKUNKS konnten aber auch noch einen Treffer erzielen.
Was bleibt ist die Stammtischerkenntnis: auf der Strafbank gewinnt man keine Spiele. Des Weiteren sollte man festhalten, dass der Gegner kein Maßstab sein kann. Man verkaufte sich im Großen und Ganzen recht ordentlich und kann vorallem an die ersten 40 Minuten anknüpfen in denen man durch viel Kampf einem letztjährigen Zweitligisten phasenweise Paroli bieten konnte.

Kommenden Sonntag sind nur die HERREN im Einsatz. Im durchaus bereits richtungsweisenden Heimspiel gegen die Mitaufsteiger der Vipers aus Pulheim zählt in Anbetracht der bisherigen Ergebnisse nur ein Sieg! Bully ist um 17:30h. Auf gehts SKUNKS!


------------------------
BLOG # 5/2016

09.03.2016

Saison gestartet! SKUNKS Teams mit Luft nach oben 

Die Netze sind erneuert, die Ordner mit den Spielberichten und Zusatzblättern des Verbandes vorsortiert, die Trikots gebügelt und die Rollen geölt. Mit vollem Schwung ging es nun endlich los: die Saison 2016 ist gestartet. Und alle Teams der SKUNKS waren direkt am ersten Spieltagwochenende des Jahres im Einsatz. 
Aber trotz aller Anstrengung und trotz allem Einsatzes konnte nur eines der drei Teams den ersten Punkt der neuen Saison einfahren.

BAMBINIS: Punkt in Kaarst 

Den Beginn machten am Samstag die Mini-SKUNKS in Kaarst. Im Nachwuchsbereich macht es der Umstand des jährlich wechselnden Personals jedes Jahr aufs Neue zu einer sehr spannenden Angelegenheit seine Gegner und sich selbst einzuschätzen. Keiner kann letztlich genau voraussagen, wie stark oder schwach die gegnerischen und eigenen Mannschaften sind. Auch bei unseren Minis sind einige Spieler und Spielerinnen in den Schülerkader hochgerückt, sodass sich die Breite des letztjährigen Kaders etwas übersichtlicher darstellt. Voller Tatendrang ging es dann ins erste Auswärtsspiel. Vieles sah gut aus und vor allem die spielerische und taktische Struktur war deutlich zu erkennen. Es gab jedoch ein Manko: die Chancenverwertung. Und so mussten die SKUNKS nach Ende der regulären Spielzeit beim Spielstand von 2:2- Unentschieden ins Penaltyschießen. Hier hatten die Crash Eagles jedoch das glücklichere Ende für sich und konnten schlussendlich mit 3:2 nach Penaltyschießen gewinnen. Es bleibt aber zumindest ein Punkt für unsere kleinen Stinktiere.

Showtraining 

Die große Saisoneröffnung war tags drauf ein voller Erfolg. Gut bestücktes Catering und eine volle Halle ließen den vielen Besuchern wenig Gelegenheit sich zu langweilen. Die Lauflernschule zeigte einen engagierten Einblick in ihre erlernten Fähigkeiten und die Bambinis bewiesen, dass trotz Spiels am Vortag eine knackige Trainingseinheit vor Publikum durchaus möglich sein kann. 

SCHÜLER chancenlos: Rams zu stark!

Dann wurde es für die Schüler ernst: gegen den Favoriten aus Düsseldorf waren sie  im ersten Punktspiel jedoch leider chancenlos und verloren sang- und klanglos mit 0:15. Gegen einen sehr starken Gegner zeigten die Schüler jedoch, gerade zu Beginn des Spiels vielversprechende Ansätze und Spielzüge, mussten den Rams aber nach und nach  das Feld und die Spielkontrolle überlassen. Zum Ende hin waren dann leider auch die Kräfte geschwunden, sodass die Gäste zu vielen einfach erzielten Toren kamen. Vor allem aber die Torhüter der SKUNKS machten einen klasse Job, auch wenn das Ergebnis nicht darauf schließen lässt. 

Fotos vom Spiel

HERREN: Großer Kampf wird nicht belohnt

Zum Abschluss duellierten sich die HERREN mit dem letztjährigen Vizemeister von der GSG Nord aus Düsseldorf. 

Eine Woche nach der herben Pokalklatsche in Anrath  gerieten die SKUNKS gegen den erfahrenen Favoriten aus Düsseldorf Rath recht schnell mit 0:3 ins Hintertreffen. Durch viel Leidenschaft und Einsatz und  lautstarker Unterstützung von den Rängen kamen die Herren aber zurück ins Spiel und konnten mit einem knappen 6:7 ins letzte Drittel gehen. 

Hier zeigten die Gäste aus Düsseldorf aber letztlich wieso sie im vergangenen Jahr soweit oben landen konnten: gute Chancenverwertung und einen starken Goalie, an dem sich die HERREN ein ums andere Mal die Zähne ausbeißen mussten. Hier wird generell anders verfahren: Tempo und Härte sind hier messbar höher als noch im vergangenen Jahr in der Landesliga. Die gezeigte Leistung konnte aber offenbaren, dass man mit der richtigen Einstellung und ausreichend Kampf auch in der Regionalliga bestehen kann. 

Weiter geht es für alle Teams bereits am kommenden Wochenende: die Herren müssen am Sonntag um 16:30 Uhr beim Zweitligaabsteiger der Bockum Bulldogs ran. Die Bambinis empfangen um 13:00 Uhr zu Hause die Düsseldorf Rams und die Schüler reisen nach Uedesheim, um sich dort um 13:30 Uhr mit dem Chiefs zu messen. 

Hier wünschen wir allen Teams: viel Glück!

Fotos vom Spiel

------------------------
BLOG # 4/2016

02.03.2016

Pokal-Aus in Anrath!! Große Ernüchterung bei den Herren

Einen herben Dämpfer mussten die Herren am vergangenen Sonntagnachmittag bei Regionalligaabsteiger TV Anrath hinnehmen. In der zweiten Runde des Vereinspokals setzte es im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres eine deutliche 2:10 (0:1, 0:4, 2:5)- Klatsche.

Dabei liest sich das Ergebnis jedoch zu eindeutig, als das es den Spielverlauf sachgerecht wiederspiegelt. Die SKUNKS feuerten von Beginn an aus allen Lagen, hatten Chance um Chance selbst in Führung zu gehen und ließen in den ersten 25 Minuten des Spiels sehr wenige Möglichkeiten den Gegner vor das eigene Tor zu lassen. Der überragend agierende Heimgoalie, der Pfosten, fehlende Präzision und schlichtweg ganz viel Pech hielten die Hausherren über weite Strecken des ersten Drittels am Leben. Und wenn man selbst seine Chancen nicht nutzt, schlägt der Gegner unerwartet zu: kurz vor Ende des ersten Drittels ging Anrath in Unterzahl in Führung. 

Das zweite Drittel begann mit einem Unterzahlspiel der SKUNKS. Und das eigene Powerplay nutzte Anrath zum schnellen 2:0. In der Folge versuchten es die SKUNKS mehr und mehr mit der Brechstange. Die Folge waren unzählige Kontergelegenheiten, welche ein Team wie der TV Anrath leider auch eiskalt zu nutzen wusste. Die Folge war ein 0:5 nach 40 Minuten.

Auch wenn der Wille weiterhin zu verspüren war hier eine Wende herbei zu rufen: gegen den taktisch sehr clever agierenden Gegner und den weiterhin außerordentlich starken Torhüter des TV Anrath fiel den HERREN leider nicht mehr viel ein. Die Stinktiere waren gebrochen und so konnte der TV weitere 5 Treffer nun leider relativ leicht erzielen. Kurz vor Schluss konnten die SKUNKS in Form zweier eigener Treffer aber doch noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, was die deutliche, aber dennoch viel zu Hohe, Niederlage nicht mehr beschönigen konnte.

Festzuhalten bleibt also, dass man in den ersten 25 Minuten zwar ordentlich gespielt, aber nicht verwertbares aufs Papier bringen konnte. Man kann diese Partie sicherlich verlieren, aber nicht in dieser Art und Weise und vor allem niemals in dieser Höhe.

Bleibt zu hoffen dass dieser Dämpfer zur richtigen Zeit gekommen ist. Denn kommenden Sonntag starten die SKUNKS in die Liga und empfangen mit der GSG Nord niemand geringeren als den Vizemeister des vorherigen Jahres.

Bully ist in der heimischen Sandberghalle um 17:30 Uhr

------------------------
BLOG # 3/2016

29.02.2016

SKUNKS starten in die neue Saison / Teams fiebern der Saison entgegen

Es ist so weit: die Teams der SG Monheim SKUNKS stehen in den Startlöchern zur neuen Saison und sind bis in die Haarspitzen motiviert. Drei Teams konnte der Verein für den Ligabetrieb melden. Das ist ein grandioses Zwischenergebnis wenn man bedenkt, dass die Jugendarbeit erst seit gerade einmal 15 Monaten wieder läuft und man sich je eine Bambini- und Schülermannschaft aus rund 40 Anfängern zusammenstellen konnte. Die Nachwuchscracks haben sich aber prima entwickelt und konnten bereits in einer Vielzahl von Freundschaftsspielen ihre erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen.

In der abgelaufenen Bambiniliga- Endrunde 2015 konnte die Mini-Stinktiere schon ihre ersten vielversprechenden Schritte im Ligabetrieb unternehmen, während es für das Schülerteam nun erstmalig im Wettkampfmodus um Punkte geht. „Die Kinder sind alle total euphorisiert und mit dem Herzen dabei. Jeder spürt die Begeisterung für unseren Sport.  Und das spiegelt sich auch im Engagement der Eltern wieder. Hier entsteht etwas und wir sind schon jetzt ungemein stolz auf das, was wir hier bisher auf die Beine stellen konnten“, berichtet Nachwuchstrainer- und stellvertretender Vorstandsvorsitzender Michael Kamp stolz.

Die Herren starten, als amtierender Meister der Landesliga Rheinland, als Aufsteiger in die Regionalliga West. Man setzt auf eingesessene und erfahrene Akteure und konnte den gesamten Meisterkader am Sandberg halten. Zudem konnte man mit Roland Heiduk und Michael Quint zwei erfahrene alte Hasen im Kader der Herren zurückbegrüßen. Damit geht das Team um Trainer Markus Krawinkel mit 19 Spielern in die neue Spielzeit. Prognosen sind jedoch schwer abzugeben. Das absolute Ziel muss aber zunächst der Klassenerhalt sein. Das Niveau in der Regionalliga ist weitaus höher als in der Landesliga, weiß auch Teamleiter Matthias Müller: „Die Konkurrenz ist wirklich sehr stark. Viele Teams haben ehemalige Bundesliga- und Juniorennationalspieler in ihren Reihen. Es wird sicher nicht einfach, aber wir nehmen die Herausforderung gerne an und werden alles dafür tun uns irgendwie in der Regionalliga zu etablieren.“ 

Der erste Spieltag am Sonntag, den 6. März wird zum echten Event. Hier zeigen die Bambinis, an diesem Tag leider spielfrei, ein Showtraining vor Publikum, bevor die Schüler die Zweitvertretung der Düsseldorf Rams empfangen. Abschließend messen  sich die Herren dann mit dem letztjährigen Vizemeister, der GSG Nord aus Düsseldorf. Für das leibliche Wohl ist neben 

Spannung und Spaß ebenfalls gesorgt. Einlass ist ab 12:30 Uhr.

Die SKUNKS freuen sich auf Ihren Besuch!!!

------------------------
BLOG # 2/2016

25.02.2016
Klartext: Interview mit Markus Krawinkel

Die Vorbereitung ist fast beendet und das erste Pflichtspiel der Saison steht unmittelbar bevor. Am kommenden Sonntag sind die Schützlinge von Trainer Markus Krawinkel im Pokal unterwegs und gastieren beim Regionalligabsteiger TV Anrath 99ers. Der Trainer stand vor dem ersten Gradmesser für ein kurzes Interview bereit:

Hallo Markus! Glückwunsch zur Meisterschaft!!! Wie bekannt wurde, wurde der Titel gebührend und nach Monheimer Art gefeiert. Wie sahen die Wochen nach der Meisterfeier aus?

MK: Viele Skaterhockeyteams legen nach der Saison eine längere Pause ein und es ist nicht ungewöhnlich erst im neuen Jahr wieder mit dem Training zu beginnen. Wir Monheimer haben, mit Blick auf die neue Saison, mehr oder weniger auf diese Pause verzichtet und nach zwei Wochen Regeneration wieder mit dem Grundlagentraining begonnen. Was die Skunks aber auch auszeichnet, nicht nur die Mannschaft versucht ständig ihr bestes zu geben, sondern auch der Vorstand der Skaterhockeyabteilung entwickelt regelmäßig neue Ideen um den Club vorwärts zu bringen. 

Wie verlief die Vorbereitung und wie seid ihr für die kommende Regionalligasaison aufgestellt?

MK: Für die Vorbereitung hatten wir uns mit der Mannschaft viel vorgenommen und zunächst war auch ein großer Wille des Teams erkennbar, die gemeinsam mit der sportlichen Leitung entwickelten Pläne umzusetzen. Skaterhockey ist allerdings eine reine Hobbysportart und daher liegen die Prioritäten aller Spieler bei Familie und Arbeit. Dies hat aus sportlicher Sicht natürlich die Konsequenz das nicht immer alle Ziele erreichbar sind, welches allerdings auch für die meisten anderen Skaterhockeyteams gilt und die Sportart auch irgendwie sympathisch macht. 

Hat sich das Team im Vergleich zur Meistersaison in der Landesliga namentlich verändert?

MK: In Monheim geht es sehr familiär zu und daher ist es uns wichtig immer mit einem gewissen Kern der Mannschaft weiter zu arbeiten. Dies zeigt sich auch oft an den Neuzugängen unserer Mannschaft, die wie dieses Jahr erneut häufig ehemalige Skunks Spieler sind, die wieder in die “alte Heimat“ zurückgekehrt sind. Namentlich wären hier z.B. Roland Heiduk und Michael Quint zu nennen. 

Wie schätzt du unser Team ein? Welche Rolle können die SKUNKS in der starken Regionalliga West spielen?

MK: Im Skaterhockey sind die Ligen jedes Jahr immer eine Art Lotterie und man weiß vor einer Saison eigentlich nie so recht wo man steht. Meine Erfahrung lehrt mich allerdings auch, dass man eigentlich mit Wille und Teamgeist meist seine Ziele als Mannschaft erreichen kann und wenn wir diese Tugenden in die Waagschale werfen, dann bin ich zuversichtlich. 

Der Verein hat im letzten Jahr eine tolle neue Entwicklung genommen. Wie hat das der Trainer der Herren wahrgenommen was antwortest du jemanden, der sich nach den Monheim SKUNKS erkundigt?

MK: Wie schon erwähnt, die Skunks sind ein sehr familiär geführter Verein und es wird viel Herzblut in die Vereinsarbeit gesteckt. Das kommt allen Vereinsmitgliedern zu gute, allen voran den Aktiven. Hier muss man die Jugendarbeit besonders hervorheben, die in den letzten 1,5 Jahren eine rasante Entwicklung genommen hat und praktisch aus dem nichts entstanden ist. Das wird die Zukunft des Monheimer Skaterhockey sein und allen Beteiligten noch viel Freude bereiten.

Vielen Dank Markus. Wir wünschen viel Erfolg am Sonntag und eine hoffentlich erfolgreiche Saison!

------------------------
BLOG # 1/2016

06.02.2016

SKUNKS-Nachwuchs bei der DEG

Nicht nur das schweißtreibende Training gehört zu einer guten Vorbereitung. Auch gemeinsame Aktivitäten sind ein wichtiger Bestandteil um sich für die Saison in Form zu bringen.

Zum sogenannten Schools Day ist es Schulen und Vereinen möglich, im Rahmen eines Gruppenausfluges zu günstigen Preisen ein Heimspiel der Düsseldorfer EG im ISS Dome in Düsseldorf Rath zu besuchen. Das Trainer und Betreuerteam nutzte kurzum diese Gelegenheit, um mit den Nachwuchsmannschaften der SKUNKS den DEL-Cracks der DEG einen Besuch abzustatten und sahen ein hoch interessantes und mitreissendes Spiel gegen die Iserlohn Roosters. Zusammen mit 13.000 anderen zahlenden Zuschauern konnten die Mini-Stinktiere am Ende einen 7:4 Heimsieg der DEG bejubeln und konnten hier natürlich wertvolle Inspiration für die anstehenden Saisonspiele sammeln.

Es war ein rundum gelungenes Event und alle Beteiligten sind nun heiß auf die neue Saison und freuen sich zusätzlich auf weitere tolle Ausflüge und Festivitäten von und mit dem Monheim SKUNKS.

Fotos ansehen 

------------------------



------------------------

BLOG #24/2015

22.12.2015
BAMBINIS auf dem Eis

Mit zwei Show-Trainingseinheiten auf dem Eis ging für die Bambinis der SG Monheim SKUNKS das Jahr 2016 zu Ende. Die durch die Stadt Monheim gebotene Chance, sich und seine Sportart auf glattem Untergrund vor dem Rathaus zu präsentieren, nutzten die Mini-Stinktiere und konnten sich bei den zwei sehr gut besuchten Events von ihrer besten Seite zeigen....

.„Die Stadt hat hier eine ganz klare und positive Botschaft für unseren Sport gesendet und uns als Abteilung der SG Monheim blendend in Szene gesetzt. Das macht den Kids jede menge Spaß, aber auch uns Verantwortlichen der SKUNKS. Wir werten das als eine Art Bestätigung für unsere harte Arbeit in diesem Jahr“, so Jugendleiter Jörg Büttgen. „Jetzt gehen alle in die Weihnachtspause und starten dann ab Anfang Januar in die Saisonvorbereitung 2016“, ergänzt Bambini- Trainer Michael Kamp.

------------------------

BLOG #23/2015

22.11.2015
SCHÜLER überzeugen und verlieren unglücklich

Vergangenen Sonntag trafen sich die Schülermannschaften der Duisburg Ducks und der Monheim Skunks zum lang ersehnten Rückspiel. Beim ersten Aufeinandertreffen Ende Februar in der heimischen Sandberghalle musste man noch eine hohe Niederlage einstecken.

Gut 8 Monate später zeigten sich die Schüler nach intensiven Trainingseinheiten in den letzten Monaten stark verbessert und konnten trotz einiger fehlender Defensivspieler das Spiel ausgeglichen gestalten. So ließ man sich auch nach dem schnellen 2:0 Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und konnten kurz nach Beginn des zweiten Drittels den 1:2 Anschlusstreffer durch Lea Beiermann erzielen.

Auch nach die nächsten Treffern der Enten zum 3:1 und 4:1 behielt man die Ruhe und spielte konzentriert weiter. Und das sollte sich auszahlen. Denn zur Mitte des letzten Drittels konnten die Stinktiere  durch 3 Tore von Max Schumacher zum 4:4 ausgleichen. Doch das Glück war heute noch nicht auf Monheimer Seite und man kassierte das 4:5 ganze 9 Sekunden!!!! vor Schluss!Zuvor konnten zwei gute eigene Chancen zur Monheimer Führung nicht verwertet werden.

 Es bleibt aber festzuhalten, das man trotz der unglücklichen Niederlage in Duisburg frohen Mutes in das Jahr 2016 blicken darf und hoffentlich die Liga aufmischen kann. 

------------------------

BLOG #22/2015

05.10.2015
HERREN sind Meister der Landesliga 2015

Es ist vollbracht! 

Die HERREN der Monheim Skunks konnten am gestrigen Sonntag ihr letztes Spiel der Landesligasaison 2015 mit 13:5 (4:1, 3:0, 6:4) beim HC Köln West für sich entscheiden und stehen somit als Meister und Aufsteiger in die Regionalliga fest. 

Unterstützt von einer Busladung Fans, Freunden und Förderen konnten die SKUNKS erstmalig, bis auf die Langzeitverletzten Florian Resch (Knie) und Bastian Sudbrak (Rücken), auf den gesamten Kader zurückgreifen. Man ging somit mit 14 Feldspielern und 2 Torhütern ins Spiel.

Zu Beginn agierte man zwar übelegen, kassierte aber trotzdem in Unterzahl das 0:1. Die spielerische Überlegenheit konnten die Stinktiere aber dann auch in ein standesgemäßes Ergebnis umwandeln und konnten bis zum Ende des ersten Abschnittes auf 4:1 stellen. 

Das zweite Drittel war dann wohl das Beste der gesamten Saison. Die taktische Marschroute wurde konseqent umgesetzt in dem der Gegner hoch angegangen und ihm so keine Möglichkeit zum Durchatmen gegeben wurde. Die Folge war dass Köln so gut wie gar nicht vor das eigene Tor gelangen konnte und die SKUNKS ihrerseits 3 der vielen Torchancen verwerten konnten. Es ging somit auch völlig verdient mit 7:1 in die zweite Drittelpause.

Und was im zweiten Drittel so toll geklappt hatte, wurde im letzten Spielabschnitt ab und an wieder vergessen. Der Gegner aus Köln kam nun mehrmals gefährlich vor das Gästetor und konnte kurzweilig auf zwischenzeitlich 4:8 verkürzen. Die HERREN stellten um den Druck wieder erhöhen zu können in der Folge auf 2 Reihen um. Diese taktische Maßnahme zahlte sich umgehend aus und kurz darauf war der alte Abstand wieder hergestellt. Die Hausherren aus Köln wurden in der Schlussphase etwas nickelig und stiegen ein ums andere Mal, in Anbetracht des klaren Ergebnis, unnötig Hart ein. Die SKUNKS ließen sich jedoch nicht provozieren und bestraften den Gegner mit weiteren Gegentoren.

 Am Ende stand dann  ein 13:5 Erfolg zu Buche und der anschließende Jubel war grenzenlos. Nach der Pokalübergabe, der obligatorischen Bierduschen und Gesänge, trudelte man am frühen Abend wieder in Monheim ein und zog dann weiter um bis tief in die Nacht die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga gebührend zu feiern.

DANKE an alle Fans, Freunde und Förderer die den Weg in die Domstadt mit antraten und die Halle in einen wahren Hexenkessel verwandelten. Die Entwicklung unseres Vereins ist beachtlich, hält man sich vor Augen, dass dieser vor einem Jahr fast schon gestorben war.

Bis nächstes Jahr in der Regionalliga!!!

Für die SKUNKS spielten:

P. Jauß, R. Sebetzky - R. Eberts, S. Jonen, M. Sann, T. Panten, D. Jauß, D. Harpain, S. Schilling - N. Römer, De. Dworakowski, P. Reim, C. Meyers, D. Berendt, T. Schilling, T. Müller

Tore:
1:1 Ebers, 2:1 Römer, 3:1 Jonen, 4:1 S. Schilling, 5:1 Jonen, 6:1 Meyers, 7:1 Eberts, 8:1 Jonen, 9:4 Eberts, 10:4 Panten, 11:5 T. Schilling, 12:5 Meyers, 13:5 S. Schilling


------------------------

BLOG #21/2015

22.09.2015
Trotz Niederlage: Herren weiter auf Kurs

Eine schwache Leistung präsentierten die Herren am vergangenen Sonntag bei starken Bonnern und schienen durch die verdiente 3:6 (2:1, 1:2. 0:3) Niederlage die Meisterschaft bereits verspielt zu haben. 

Dass es an diesem verrückten Sonntag dann aber doch etwas zu Jubeln gab, lag am Ergebnis der parallell spielenden direkten Konkurrenz aus Pulheim, die ihrerseits ebenfalls Nerven zeigten und völlig überraschend beim RSC Aachen mit 7:10 verloren.

Die HERREN beganen druckvoll und geordnet. Man ließ wenig zu und konnte selbst ein ums andere mal gefährlich vor das Bonner Tor gelangen. Nach gut 10 Minuten gelang Sebastian Jonen das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0. Mannschaftskapitän Robin Eberts erhöhte wenig später sogar auf 2:0 für die SKUNKS. Kurz vor Ende des ersten Drittels kam Bonn dann aber zum 1:2 Anschlusstreffer.

Das zweite Drittel war dann sehr ausgeglichen. Bonn kam aus einer kompakten Defensive zielstrebiger von das Tor der SKUNKS und konnte zunächst ausgleichen. Kurz darauf gingen die Hausherren dann gegen zu diesem Zeitpunkt viel zu passive Stinktiere sogar mit 3:2 in Führung. Cedric Meyers konnte dann aber kurz vor Ende des zweiten Abschnittes für die SKUNKS ausgleichen.

Das letzte Drittel ist schnell erzählt: Monheim wollte aber konnte nicht. Bonn konterte geschickt und schnell und zog binnen weniger Minuten auf 5:3 davon. Die SKUNKS waren geschockt und kamen leider nicht wieder in geordnete Bahnen, sodass am Ende Bonn sogar ins leere Tor zum 6:3 Endstand einnetzen konnte.

Trotz hängender Köpfe unmittelbar nach dem Spiel, sprach sich die Nachrricht der Pulheimer Niederlage schnell herum und man konnte trotz der verdienten Niederlage ein wenig Lächeln.

Denn holt man am 4. Oktober am letzten Spieltag in Köln mindestens einen Punkt, sind die SKUNKS Meister. Hier werden rund 50 Anhänger via Reisebus in die Domstadt reisen um die HERREN zur Meisterschaft zu schreien.

Spannung bis zum Ende. Das ist die Saison 2015.

Für die SKUNKS spielten:

R. Sebetzky - R. Eberts, M. Sann, D. Jauss, T. Panten, S. Schilling - S. Jonen, C. Meyers, N. Römer, T. Schilling, D. Harpain

Tore:

1:0 Jonen, 2:0 Eberts, 3:3: Meyers

------------------------

BLOG #20/2015

13.09.2015
HERREN: Katersieg über Krefeld +++

Im letzten Heimspiel der Landesligasaison 2015 hatten die Herren die Skating Bears aus Krefeld zu Gast.

Trotz dezimierter Personaldecke kamen die SKUNKS zu einem zu keiner Zeit gefährdeten 16:6 (4:1, 8:1, 4:4) Kantersieg und benötigen nun nur noch 2 Siege um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga perfekt zu machen.

Von Beginn spielte man Druckvoll und effektiv nach Vorne, sodass bis zum Ende des zweiten Drittels eine 12:2 Führung zu Buche stand, die durch teils wunderschön heraus gespielter Tore zustande kam.

Im letzten Spielabschnitt kam dann der altbekannte Schlendrian ins Spiel und der Gast aus Krefeld wurde 4mal zum Toreschießen eingelanden. 4 weitere SKUNKS- Treffer besiegelten dann aber den, auch in der Höhe verdienten, 16:6 Kantersieg.

Weiter geht es bereits kommenden Sonntag mit dem vorletzten Auswärtsspiel in Bonn. Siegt man auch in diesem Vergleich, fährt man voller Selbstvertrauen und Siegeswillen am 4. Oktober nach Köln um dort den ersehnten Titel perfekt zu machen.

Für die SKUNKS spielten:
P. Jauß, R. Sebetzky - R. Eberts, N. Römer, T. Panten, M. Sann, D. Jauß, D. Berendt - S. Jonen, C. Meyers, P. Reim, T. Schilling, T. Müller

Tore:
1:0 T. Müller, 2:0 P. Reim, 3:0 T. Panten, 4:0 T. Schilling, 5:2 C. Meyers, 6:2 D. Berendt, 7:2 S.Jonen, 8:2 P. Reim, 9:2 D. Berendt, 10:2 S. Jonen, 11:2 T. Müller, 12:2 P. Reim, 13:3 C. Meyers, 14:3 N. Römer, 15:3 R. Eberts, 16:5 S. Jonen


------------------------

BLOG #19/2015

13.09.2015
Erfahrene Mambas lassen SCHÜLER keine Chance

Freundschaftlich ging es im Vorprogramm der Herren zu, als die Schüler der SKUNKS die Menden Mambas empfingen.

Dem Gast aus Menden war anzumerken, dass sie schon einige Spiele mehr auf dem Buckel haben und ligaerfahrene Spieler einsetzen konnten. Die SKUNKS zeigten sich aber stets mutig nach Vorne spielend, scheiterten aber oftmals am stark parienden Mendener Schlussmann. 

Die Gäste hingegen konnten nahezu jede kleine Nachlässigkeit der Stinktiere nutzen und kamen so letztlich auch verdient zu einem clever erspielten 11:3 Erfolg.

Die Schüler der SKUNKS müssen aber nicht traurig sein. Aus solchen Niederlagen kann man nur Lernen. Alle freuen sich auf die nächste Saison und hoffen dass der positive Trend weiter anhält.


------------------------

BLOG #18/2015

06.09.2015
HERREN siegen weiter

Einen weiteren wichtigen Sieg im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg konnten die HERREN im Derby bei den Hilden Flames einfahren. 

Am Ende eines durchschnittlichen Landesligaspiels hieß es 9:6 für die SKUNKS, die sich weiter in der besten Position befinden die Meisterschaft und den Aufstieg perfekt zu machen.

Zu Beginn des Spiels geriet der Favorit aus Monheim jedoch in Rückstand, konnte diesen aber bis Ende des ersten Drittels zunächst egalisieren und in eine 4:1 Führung umwandeln.
 
Das zweite Drittel war dann zu sehr zerfahren, unstrukturiert und überhastet alsdas das Ergebnis hätte höher gestaltet werden können. Viele Unkonzentriertheiten und Abstimmungsprobleme führten letzlich dazu, dass die Hausherren zu einem 5:5 nach 40 Minuten kamen.

Der unbedingte Wille war dann im letzten Spielabschnitt das Rezept zum Sieg. Trotz vieler, wieder einmal, überflüssiger Strafen konnten die SKUNKS dann letztlich verdient die Hilden Flames in eigener Halle mit 9:6 schlagen und unterstrichen wieder einmal das die Meisterschaft in der derzeitigen Verfassung nur über sie gehen kann. 

Weiter geht es mit dem letzten Heimspiel der Saison am 13.09.2015 gegen den Crefelder SC. Es sind nur noch 3 Siege bis zum großen Ziel!!! Bully ist wie gewohnt um 17h in der Sandberghalle. Im Vorfeld duellieren die Schüler im freundschaftlichen Vergleich gegen die Menden Mambas. Die Halle öffnet bereits um 14h. 

------------------------

BLOG #17/2015

30.08.2015
Erster Sieg für die BAMBINIS / Bendix Büttgen mit Doppelpack

Heißer Sonntag in der Sandberghalle: bei tropischen 34 Grad und enormer Luftfeuchtigkeit gewannen die BAMBINIS die Hitzeschlacht gegen die Crash Eagles Kaarst und konnten nun endlich den ersten Sieg einfahren.

Das Trainergespann Jörg Büttgen und Michael Kamp schickte 3 gut organisierte Reihen ins Rennen und sahen, wie ihre Schützlinge im Rahmen ihrer Möglichkeiten die ausgegebene Taktik in die Tat umsetzten.

Im ersten Spielabschnitt fielen jedoch noch keine Tore. Beide Mannschaften waren darauf aus keinen Gegentreffer zu kassieren und neutralisierten sich größtenteils. 2mal waren die Ministinktiere kurz davor den Ball im gegnerischen Kasten unterzubringen, scheiterten aber jeweils am Pfosten.

Im zweiten Drittel führte dann der unbedingte Wille dazu, dass Goalgetter Bendix Büttgen eine der weiterhin wenigen Torchancen aus dem Gefühl heraus zum 1:0 für die SKUNKS nutzen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die zweite Pause.

Im letzten Drittel kam der Gast aus Kaarst dann ein ums andere Mal vor das Monheimer Tor und konnte dann auch eine dieser Situationen zum 1:1 Ausgleich nutzen. Es ging also ins Penaltyschießen.

Und hier zeigte wiederum der starke Bendix Büttgen seinen Torriecher und traf als einziger Schütze beider Teams zum 2:1 Endstand für die SKUNKS.

Somit konnten die BAMBINIS ihre ersten wichtigen Punkte im Ligabetrieb einfahren und hatten trotz der heißen Temperaturen jede Menge Anlass zum Feiern.

Weiter geht es für die Bambinis am 12.09.2015 mit dem Auswärtsspiel bei den Miners Oberhausen. Bully ist um 12:15h.

------------------------

BLOG #16/2015

23.08.2015
Aufstieg zum Greifen nahe! HERREN schlagen Kerpen

Durchatmen! Gegen die Kerpen Barracudas konnten die HERREN vergangenen Sonntag in der heimischen Sandberghalle einen ganz wichtigen 9:5 (5:1, 1:2; 3:2) Heimsieg einfahren und sonnen sich weiter an der Tabellenspitze der Landesliga Rheinland.

Für den weiterhin verletzten Stammkeeper Phillip Jauß stand wie bereits letzte Woche Backup- Goalie Ralf Sebetzky im Kasten der SKUNKS. Und wieder zeigte der Routinier, dass man auf ihn zählen kann, wenn er gebraucht wird. Ansonsten konnten die Stinktiere personell fast aus den Vollen schöpfen und mit 3 Reihen in die Partie gehen.

Im ersten Drittel agierten die SKUNKS sehr konzentriert und zielstrebig. Die Ansage von Trainer Markus Krawinkel wurde beherzigt verfolgt und man konnte eine komfortable 5:1 Pausenführung herausschießen. Der Gast aus Kerpen kam im ersten Drittel nur sehr selten gefährlich vor das eigene Tor und wurde durch die Hausherren weitestgehend aus dem Spiel genommen. Trotzdem musste man einen Gegentreffer hinnehmen.

Unnötige und unüberlegte Strafen in einem sonst fair geführten Spiel führten im zweiten Abschnitt dazu, dass die Stinktiere lange in Unterzahl spielten und hier postwendend die Quittung bekamen. Kerpen kam bis auf 2 Tore heran und gestaltete das Spiel in dieser Phase ausgeglichen. Die Hausherren konnten aber glücklicherweise durch einen weiteren erzielten Treffer die Barracudas auf Distanz halten, sodass man mit einem 6:3 in die Kabine ging.

Und nachdem man sich dann im letzten Drittel wieder auf die ausgerufene Marschroute konzentrierte, verlagerten sich die Spielanteile auch wieder in Richtung der SKUNKS, die nun weitere Treffer erzielen konnten und das Ergebnis zum Ende hin doch recht eindeutig gestalten konnten.

Es sind nun noch 4 Siege bis zum Aufstieg. 240 Minuten Hockey in denen man zeigen will, dass die Meisterschaft nur an Monheim gehen kann und soll.

Weiter geht es für die SKUNKS am 06.09.2015 mit dem Auswärtsspiel bei den Hilden Flames. Die Vergangenheit zeigte immer wieder, dass dieses Derby nie langweilig wurde. Das Herrenteam wünscht sich natürlich wieder Unterstützung der mitreisenden Fans.

Für die SKUNKS spielten:
R. Sebetzky – R. Eberts, N. Römer, S. Schilling, D. Berendt, D. Jauß, T. Panten – S. Jonen, De. Dworakowski, T. Schilling, C. Meyers, F. Resch, P. Reim

Tore:
1:0 N. Römer, 2:1 S. Jonen, 3:1 C. Meyers, 4:1 T. Panten, 5:1 R. Eberts, 6:1 S. Jonen, 7:4 R. Eberts, 8:4 R. Eberts, 9:4 R. Eberts


------------------------

BLOG #15/2015

16.08.2015
11:6!!! HERREN siegen gegen Langenfeld

Zu Beginn der Rückrunde gastierte das Tabellenschlusslicht aus Langenfeld am Sandberg. Trainer Markus Krawinkel konnte auf 4 Verteidiger und 6 Stürmer zurückgreifen und gab kompaktes Stehen und frühes Attackieren als Marschroute aus.

Die SKUNKS kamen aber nur sehr mühsam in die Partie und konnte nur wenig Zählbares auf das gegnerische Tor bringen. Der Gegner aus Langenfeld kam so auch immer mal wieder gefährlich vor das eigene Tor. Nach etwas mehr als 10 Minuten war der Bann aber dann gebrochen und die SKUNKS konnten bis Ende des ersten Drittels auf 5:0 davonziehen.

Der zweite Spielabschnitt begann wie der erste aufhörte: enorm effiziente SKUNKS, die nahezu jede Einschussmöglichkeit verwerten konnten und bis zur 30. Minute auf 10:1 erhöhen konnten.

Dann passierte dass, was bei einer hohen Führung immer mal wieder vorkommt: jeder versuchte sich nun im Toreschießen, es kam zur Unordnung in den eigenen Reihen, man stand nun viel zu hoch und lud damit den Gegner immer wieder ein das Ergebnis weniger eindeutig aussehen zu lassen. Weitere Torchancen hatten die Stinktiere aber in Hülle und Fülle, jedoch ohne das nötige Schussglück. Entweder der starke Langenfelder Goalie oder ein Langenfelder Verteidiger hatte entweder einen Stock oder irgendein Körperteil im weg.

Und das zog sich bis zu Ende des Spiels durch. Monheim wollte den Kantersieg erzwingen, traf aber nichts mehr. Langenfeld warf alles rein und wurde zum Kontern und zur Ergebniskosmetik eingeladen.

Am Ende reichten den Herren also Rund 20 Minuten gutes Hockey um das Derby gegen die Devils frühzeitig für sich zu entscheiden. Trainer Markus Krawinkel konnte zudem sehen, dass wenn die sonst so treffsichere erste Sturmreihe einen weniger guten Tag erwischt, der Kader ausgeglichen genug ist, als dass nicht andere seiner Spieler die wichtigen Tore erzielen können.

Bereits am kommenden Sonntag gastieren die Kerpen Barracudas am Sandberg. Beginn ist wie gewohnt um 17 Uhr. Die Herren hoffen auf wiederholt gute Unterstützung.

Für die SKUNKS spielten:

R. Sebetzky – R. Eberts, N. Römer, D. Jauss, T. Panten – S. Jonen, De. Dworakowski, T. Schilling, C. Meyers, F. Resch, D. Harpain

Tore:
1:0 S. Jonen, 2:0 R. Eberts, 3:0 F. Resch, 4:0. R. Eberts , 5:0 F. Resch, 6:0 T. Schilling, 7:0 Meyers, 8:0 F. Resch, 9:1 T. Schilling,  10:1 De. Dworakowski, 11:6 T. Schilling


------------------------

BLOG #14/2015

22.06.2015
Als Tabellenführer in die Sommerpause

Im letzten Kräftemessen vor der Sommerpause gastierten die Herren am vergangenen Sonntagnachmittag beim Crefelder SC. Mit einer personellen B-Mannschaft waren die Mannen um Trainer Markus Krawinkel nach Crefeld gereist und zeigten, dass auch bei dünner Personaldecke Erfolge eingefahren werden können.

Zu Beginn agierte man vorsichtig und abwartend. Die taktische Marschroute kompakt und konzentriert zu stehen wurde beherzigt und ließ das zuletzt so rasante Spiel nach Vorne zunächst etwas Ruhen. Da der Gegner aus Crefeld seinerseits aber recht harmlos agierte, wurden die Angriffe der SKUNKS nun intensiver und man konnte bis Ende des ersten Drittels einen 4:1- Vorsprung herausarbeiten.

Das zweite Drittel verlief analog zum ersten Spielabschnitt. Der Gegner agierte zumeist harmlos nach, die SKUNKS standen kompakt und nutzen vor dem Tor der Gastgeber ihre Chancen eiskalt aus. 8:2 nach dem zweiten Spielabschnitt.

In den letzten 20 Minuten ließen die Stinktiere dann ein wenig die Konzentration in der Verteidigung vermissen und mussten 4mal den Ball aus dem eigenen Tor holen. In der Offensive konnten die SKUNKS aber immer gute Akzente in Richtung Crefelder Tor setzen und trafen ihrerseits ebenfalls 4mal im letzten Abschnitt.

Viel zu meckern gab es im Großen und Ganzen nicht. Es fehlten mitunter 5 Leistungsträger und auch der Rest des Kaders spielte in ungewohnter Zusammensetzung zusammen. Letztlich muss man lediglich negativ hervorheben, dass zum Ende hin die Zügel etwas zu locker gelassen wurden und man nicht konzentriert zu Ende gespielt hat.

In einer äußerst fair geführten Partie (insgesamt nur 10 Strafminuten für beide Teams zusammen) konnten die Herren somit weitere 3 Punkte einfahren und profitieren in diesen Tagen von den Ausrutschern der Konkurrenz aus Kerpen und Pulheim und untermauern ihre zuletzt überzeugenden Auftritte nachhaltig. Nun ist erst einmal Sommerpause.  Dann können die Herren voller Selbstvertrauen in die Endphase der Saison gehen.

Jungs, holt die Meisterschaft nach Monheim!!!!

Für die SKUNKS spielten:
P. Jauß – R. Eberts, N. Römer, D. Jauß, T. Müller – S. Jonen, T. Schilling, F. Resch, B. Sudbrak

Tore:
1:0 N. Römer, 2:0 T. Schilling, 3:1 R. Eberts, 4: R. Eberts, 5:1 R. Eberts, 6:1 S. Jonen, 7:1 R. Eberts, 8:2 T. Schilling, 9:2 R. Eberts, 10:3 F. Resch, 11:3 R. Eberts, 12:4 S. Jonen

------------------------

BLOG #13/2015

13.06.2015
HERREN nach Sieg im Spitzenspitzenspiel Tabellenführer

Am frühen Sonntagabend konnten sich die Herren der Monheim SKUNKS in einem intensiven und unglaublich spannenden Spitzenspiel gegen die Pulheim Vipers mit 9:7 (4:3, 2:0. 3:4) durchsetzen. Damit stehen die Stinktiere erstmals in dieser Saison auf dem ersten Tabellenplatz der Landesliga Rheinland und haben nun alle Möglichkeiten die Meisterschaft nach Monheim zu holen.

Trainer Markus Krawinkel musste auf die gesperrten Mathias Sann und Denis Dworakowski verzichten, konnte aber dennoch 3 Reihen ins Spiel schicken.

In den ersten 20 Minuten des Spiel konnten die Gäste aus Pulheim kaum Luft holen: im Sekundentakt erspielten sich die Hausherren ihre Chancen und zeigten, dass mit der richtigen taktischen Ausrichtung und der nötigen Intensität jeder Gegner in der Landesliga Probleme gegen die SKUNKS bekommt. Bis zur 10. Minute zogen die bis dahin klar überlegenen Herren in Blau mit 4:0 davon, ehe wieder einmal unnötige Strafen die Gäste bis zum Ende des ersten Drittels auf 3:4 herankommen ließen.

Im zweiten Abschnitt konnten die konzentriert und kompakt stehenden SKUNKS 2 weitere Treffer erzielen, ohne jedoch selbst einen Gegentreffen hinnehmen zu müssen. Mit einem 6:3 nach 40 Minuten ging es dann ohne weitere nennenswerte Highlights in die zweite Pause.

Das letzte Drittel wurde dann härter geführt und war an Spannung kaum zu übertreffen. Pulheim erhöhte merklich den Druck und kam immer wieder durch sehenswert herausgespielte Treffer zurück ins Spiel. Die SKUNKS waren aber immer in der Lage nachzulegen und den Gegner auf Distanz zu halten, sodass trotz 4 Gegentreffer im letzten Drittel 3 eigene Treffer erzielt werden konnten, sodass am Ende ein verdienter und unglaublich wichtiger 9:7 Heimsieg zu verbuchen war. 

Kommenden Sonntag, den 21.06. reisen die Stinktiere noch zum Auswärtsspiel nach Crefeld, bevor es dann in die verdiente Sommerpause geht. Bully in Crefeld ist um 16:30h.

Spitzenreiter, Spitzenreiter, HEY, HEY!!!! 

------------------------

BLOG #12/2015

08.06.2015
6- Punkte- Wochenende für die HERREN

Wichtige Punkte im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg konnten die Herren im Auswärtsspiel bei den Langenfeld Devils und tags drauf im Heimspiel gegen den RSC Aachen einfahren.

Beim Tabellenletzten aus Langenfeld gelang ein souveräner 11:2- Erfolg, ohne jedoch spielerisch zu glänzen. Trainer Markus Krawinkel konnte 3 Reihen ins Rennen schicken und sah sein Team von Beginn an tonangebend. Angeführt vom in diesen Tagen bärenstarken Kapitän Robin Eberts erspielte man sich über das gesamte Spiel hinweg eine Vielzahl Torchancen, ohne jedoch die notwendige Effizienz an den Tag zu legen. So hieß es am Ende „nur“ 11:2 aus Sicht der SKUNKS, die in einer sehr Fair geführten und mit wenig Strafzeiten versehenen Partie zu keinem Zeitpunkt Gefahr liefen ernsthaft in Bedrängnis zu geraten. 

Für die SKUNKS spielten:
P. Jauß, R. Sebetzky – R. Eberts, D. Berendt, T. Panten, M. Sann, S. Schilling, T. Müller – S. Jonen, D. Dworakowski, C. Meyers, N. Römer, P. Reim, T. Schilling

Tore:
0:1 C. Meyers (3:28), 0:2 R. Eberts (5:08), 0:3 T. Schilling (7:25), 1:4 S. Jonen (26:11), 1:5 R. Eberts (28:10), 2:6 S. Schilling (32:04), 2:7 D. Dworakowski (33:39), 2:8 P. Reim (42:16), 2:9 P. Reim (48:07), 2:10 P. Reim (50:27), 2:11 S. Jonen (52:58)

Tags drauf hatte man dann den RSC Aachen zu Gast. Und die Vergangenheit zeigt, dass Spiele gegen den RSC immer hart umkämpft und emotional geführt wurden. Es ging hier also unter ganz anderen Vorzeichen ins Spiel, als es noch tags zuvor in Langenfeld der Fall war.

Und Aachen zeigte im ersten Drittel was sie auch in der Vergangenheit so stark machte: Zug zum Tor und eine enorme Effizienz. Die Hausherren fanden zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Aachen jedoch kam in den ersten 20 Minuten immer wieder druckvoll und gefährlich vor das Tor von Keeper Philipp Jauß. Nahezu jede echte Tormöglichkeit konnten die Gäste auf die Anzeigetafel bringen. So hieß es nach den ersten 20 Minuten 0:3 aus Sicht der SKUNKS. 

Im zweiten Drittel wachten die Stinktiere dann aber auf und konnten sich eine Vielzahl an Einschussgelegenheiten erarbeiten und nun auch nutzen. 6mal klingelte es im zweiten Abschnitt im Kasten der Gäste. Aachen blieb jedoch stets gefährlich und konnte ebenfalls weitere Treffer erzielen. Es ging daher mit 6:6 in die zweite Pause.

Das letzte Drittel wurde dann hitzig und überwiegend unübersichtlich geführt. Nachdem mehrere große Strafen auf beiden Seiten durch die oftmals sehr unglücklich agierenden Unparteiischen ausgesprochen wurden und sich die Gemüter nach und nach ein wenig beruhigt hatten, konnten die Hausherren ihre nun deutliche Überlegenheit in ein akzeptables Ergebnis umwandeln. Weitere 6 Treffer konnten die SKUNKS erzielen und stellten bei einem weiteren Gegentreffer auf ein zum Ende hin ein hart erkämpftes aber auch verdientes 12:7.
Kommenden Sonntag kommt es dann zum Kräftemessen mit dem Tabellenführer aus Pulheim. Gewinnen die Herren diesen Vergleich haben sie die beste Ausgangslage die Meisterschaft und den Aufstieg für sich zu entscheiden. Bully am 14.06.2015 ist wie gewohnt um 17h.

Für die SKUNKS spielten:
P. Jauß, R. Sebetzky – R. Eberts, M. Sann, S. Schilling, D. Harpain, C. Meyers – S. Jonen, D. Dworakowski, N. Römer, P. Reim, T. Schilling, F. Resch, B. Sudbrak

Tore:
1:3 Eberts (20:04), 2:3 Reim (22:00), 3:4 Eberts (29:49), 4:5 Schilling (30:48), 5:5 Eberts (35:35), 6:6 Eberts (39:25), 7:6 Jonen (42:47), 8:6 Jonen (49:01), 9:6 Schilling (49:13), 10:7 Reim (51:02), 11:7 Eberts (56:51), 12:7 Sudbrak (57:27)

------------------------

BLOG #11/2015

01.06.2015
Personalsorgen zum Trotz: Herren schlagen Aachen mit 11:6

Stark ersatzgeschwächt mussten die Herren der SKUNKS am vergangenen Sonntag mal wieder Auswärts antreten.  Gegner war der sehr heimstark eingeschätzte RSC Aachen. Gerade einmal 2 etatmäßigen Verteidigern und 5 Stürmer standen Trainer Markus Krawinkel zur Verfügung. Der restliche Kader war entweder durch Verletzung, Krankheit oder Arbeit nicht einsatzbereit. Stürmer Bastian Sudbrak half in der Verteidigung aus. Der Rest rotierte.

Es bewahrheitete sich jedoch wie so oft in solchen Spielen: die besten und konzentriertesten Spiele bestreitet man irgendwie dann doch mit einem Rumpfkader.

Von Beginn an waren die SKUNKS bissig und gefährlich. Und so konnte man schnell auch deutlich machen, wohin die Reise an diesem Sonntagmittag in Aachen gehen sollte. Schnell stand es  4:1 für unsere Stinktiere. Die Sturmreihe um Topscorer Sebastian Jonen war bestens aufgelegt und wenn dann mal der Gegner trotz aller Konzentration vor das eigene Tor gelangen konnte, hielt der an diesem Sonntag überragende Philipp Jauß im Kasten der SKUNKS nahezu alles was auf sein Tor kam.

Bis zum Ende des zweiten Drittels hieß es bei weiterhin guter Chancenverwertung 8:2 für die SKUNKS, die jedoch im letzten Drittel etwas zurückschalten mussten. Der hohe Aufwand  und die dünne Personaldecke ließen die Kräfte schwinden.  Dennoch hielt man den Gegner weiter auf Abstand und konnte einen zum Ende hin hochverdienten 10:6- Sieg  einfahrenund 3 wichtige Punkte mit nach Hause entführen.

Da die Konkurrenz aus Pulheim an diesem Wochenende unerwartet Punkte liegen ließ, ist nun auch im Kampf um die Meisterschaft wieder alles offen. Man hat es nun wieder in eigener Hand ein gehöriges Wort im Rennen um den Titel mitzusprechen.

Nächstes Wochenende geht es zunächst zum Derby nach Langenfeld, bevor Tags drauf die SKUNKS zu Hause den RSC Aachen zum Rückspiel empfangen. 6 Punkte aus diesen Spielen und man kann voller Selbstvertrauen in die letzten Spiele vor der Sommerpause antreten.

Für die SKUNKS spielten:
P. Jauß, R. Sebetzky – R. Eberts, D. Jauß, B. Sudbrak – P. Reim, T. Schilling., De. Dworakowski, S. Jonen

Tore:
1:0 D. Jauß (3:47), 2:0 D. Dworakowski (16:12), 3:0 D. Dworakowski (18:10), 4:1 T. Schilling (19:19), 5:1 T. Schilling (22:59), 6:1 D. Dworakowski (23:30), 7:1 S. Jonen (23:37), 8:1 S. Jonen (39:11), 9:5 R. Eberts (44:33), 10:5 S. Jonen (56:20)

------------------------

BLOG #10/2015

01.06.2015
Bambinis in Crefeld chancenlos - 1:11

Am vergangenen Samstag war es dann auch für die Bambinis der Stinktiere soweit ihr erstes Auswärtspiel zu Bestreiten. Eine Reise zu den Skating Bears aus Krefeld stand an! 

Mit gemischten Gefühlen zwischen Vorfreude und Nervosität machten sich die Kleinsten am Samstagvormittag mit Sack und Pack auf die erste Reise!

Leider war der Enthusiasmus nur von kurzer Dauer. Ziemlich schnell zu erkennen war, das es in Krefeld keinen Blumentöpfchen zu gewinnen gab. Zu groß war die spielerische Überlegenheit der schon länger zusammenspielenden Bambinis der Bears.

Von Ihren Trainern gut eingestellt, nutzen sie eiskalt die Unerfahrenheit und fehlende technische Versiertheit der Mini-Stinktiere. Einen Shoutout (=zu Null Sieg) wollte man den Gegner dann aber doch nicht gönnen. Spielerin Nyke Seifert war dann, die mit einem schönen Solo den umjubelten Ehrentreffer für die SKUNKS erzielen konnte. Der Endstand von 12:1 für Krefeld geriet jedoch nicht mehr in Gefahr.

Wir danken den Gastgebern für die Einladung und für das freundliche und faire Miteinander. Danke auch an die vielen Eltern und Verwandten, die diese Auswärtsfahrt zu einem tollen Event werden ließen

------------------------

BLOG #9/2015

19.05.2015
Herren unterliegen Kerpen

Ihre erste Niederlage nach regulärer Spielzeit mussten die SKUNKS bei den Kerpen Barracudas hinnehmen. 9:11 hieß es am Ende in einem chaotischen und unübersichtlichen Spiel, in dem über weite Strecken zu wenig Fingerspitzengefühl seitens der Schiedsrichter an den Tag gelegt wurde und so ein konstruktiver Spielfluss verhindert wurde.

Aufgrund berufliche Absagen, privater Termine und einer Autopanne konnten die Stinktiere auf einen nur sehr dünn besetzten Kader zurückgreifen.

Dennoch spielte man bei nummerischer Gleichheit überlegen und konnte nach kurzzeitigem Rückstand verdient mit 3:1 in Führung gehen. In der Folge ging die spielerische Linie jedoch durch kleinlich ausgesprochenen Strafen, nicht gegebener klarer Tore und Tore für Kerpen die keine waren, völlig verloren.

Am Ende steht nun also eine 9:11 Niederlage zu Buche, die zwar unnötig war, für die man selbst (bei in dieser Hinsicht absoluter Objektivität) wohl aber am wenigsten konnte. Die Arbeit und das Engagement der vielen Unparteiischem im Verband in allen Ehren: ein wenig mehr Fingerspitzengefühl wäre hier wünschenswert gewesen. Nicht nur die SKUNKS, sondern auch die Offiziellen, Fans und Spieler der gegnerischen Mannschaft aus Kerpen blickten in der Auslegung des Regelwerkes nicht nur einmal fragend in die Richtung der Unparteiischen.

Nix desto trotz heißt es nun: Mund abwischen und weiter Arbeiten. Am 31.05. reisen die SKUNKS nach Aachen, um dort möglichst 3 weitere Punkte für das nun in weite Ferne gerutschte Saisonziel einzufahren.

Für die SKUNKS spielten:
P. Jauss, R. Sebetzky – M. Sann, R. Eberts,  D. Berendt, C. Meyers  – S. Jonen, De. Dworakowski, P. Reim, T. Schilling, B. Sudbrak

------------------------

BLOG #8/2015

17.05.2015
Schüler siegen im freundschaftlichen Vergleich

Am Sonntag bestritt die neuformierte Schülermannschaft mit der Unterstützung einiger Bambinispieler ihr erstes Auswärtsspiel bei den Uedesheim Chiefs, die ebenfalls mit einer Anfang des Jahres neu gegründeten Schülermannschaft zum Freundschaftsspiel eingeladen hatten.

Erstmals konnte man sehen, dass die im Training erlernten Fähigkeiten auch im Spielbetrieb  umgesetzt werden konnten. Nach etwas holprigem Beginn, erspielte man sich leichte Vorteile, welche im ersten Drittel in vier Toren umgemünzt wurden. Zweimal erfolgreich waren Antony Doria und Calvin Kern, die auch auf das gesamten Spiel gesehen ein sehr starkes und effizientes Stürmerpaar bildeten.

Auch im zweiten Drittel die SKUNKS die Oberhand und konnte zunächst durch Tore von Emil Scharpegge und Octavian Steinfartz auf 6:0 davon ziehen. Den Schlußpunkt im 2.Drittel setzte abermals der stark aufspielende Calvin Kern zum 7: 0 für die Stinktiere.

Im letzten Drittel egalisierten sich beide Mannschaften und das Spiel verlief sehr ausgeglichen  mit Chancen auf beiden Seiten. Dank eines blendend aufgelegten Felix Thönessen im Tor endete das Spiel ohne Gegentreffer.

Festzuhalten bleibt, das nicht nur die Schülerspieler sondern auch die eingesetzten Bambinispieler mit großen Einsatz, Engagement und Freude bei der Sache waren. Ein großer Dank geht auch an die beiden Teamleitern und der zahlreich mitgereisten Elternschaft.

Das nächste Schülerspiel findet am 07.06.15 zu Hause gegen die Hilden Flames statt. Bis dahin werden die SKUNKS weiter fleißig trainieren und hoffen am Spieltag auf eine volle Halle.

Für die SKUNKS spielten:
Felix Thönessen (Bambini) - Emil Scharpegge, Philip Hartwig, Nyke Seifert (Bambini), Sophia Moradi, Antony Doria, Calvin Kern, Lea Beiermann, Max Müller, Octavian Steinfartz, Lola Andrae (Bambini), Bendix Büttgen (Bambini), Max Schumacher

Tore:
0:1 A. Doria, 0:2 C. Kern, 0:3 A. Doria, 0:4 C. Kern, 0:5 E. Scharpegge, 0:6 O. Steinfartz, 0:7 C. Kern


------------------------

BLOG #7/2015

17.05.2015
Radtour an Vatertag

Bei kaiserlichem Sonnenwetter, Grillfleisch, kühlen Getränken und insgesamt über 90 Teilnehmern fand an Vatertag die wieder aufgelebte traditionelle Radtour mit anschließender Feier statt. Groß und Klein hatten im Monheimer Jahnstadion bis in die Abendstunden einen durch und durch tollen Tag und freuen sich bereits heute auf das kommende Jahr. Dann heißt es nämlich wieder: Rein in den Sattel!

------------------------

BLOG #6/2015

11.05.2015
Hauptsache gewonnen! –Mühevolles 9:8 gegen Bonn

In einem hart umkämpften und größtenteils durch überzogene Strafzeiten geprägten Spiel siegen die Herren am Ende doch noch mit 9:8 (4:2 / 2:4 / 3:2) gegen die fairen Gäste von Fortuna Bonn Thunder. 

Mit wieder einmal dezimierter Personaldecke gingen die Gastgeber gegen den Gast aus Bonn in die Partie und begannen wie auch in den letzten Spielen sehr druckvoll und konzentriert. In der vierten Spielminute belohnten sich die SKUNKS dann durch Bastian Sudbrak mit dem 1:0 und setzten nur eine Minute später durch Sebastian Jonen einen weiteren frühen Treffer obendrauf. Abermals Sebastian Jonen konnte schließlich auf 3:0 erhöhen, ehe den Gästen im Powerplay der 1:3 Anschlusstreffer gelang. Robin Eberts konnte aber kurz darauf auf zwischenzeitlich 4:1 erhöhen, bevor Bonn kurz vor Ende des ersten Drittels abermals verkürzen konnte. So ging es mit einem verdienten 4:2 für die SKUNKS in die erste Pause ging.

Der zweite Spielabschnitt war dann wenig schön anzusehen und durch rätselhafte und teils stark überzogene Strafen geprägt, die den Hausherren eine langzeitige 2 gegen 4 Unterzahl bescherte und den Gästen aus Bonn nun endgültig zurück ins Spiel verhalf. Zwar konnten die SKUNKS noch zwei weitere Tore durch Topscorer Sebastian Jonen erzielen, kassierten jedoch durch die lange Zeit in Unterzahl und durch das Absitzen zweier Zehnminutenstrafen trotzdem 4 Gegentreffer, sodass es mit einem Stand von 6:6 in die zweite Spielpause ging.

Zum letzten Drittel musste Trainer Markus Krawinkel dann auf 2 Reihen umstellen. Man war sofort bemüht Druck aufzubauen, wurde jedoch kalt erwischt. Denn trotz einer anhaltenden Druckphase und dem schnellen 7:6 durch Robin Eberts waren es dann die Gäste aus Bonn die zunächst den Ausgleich und schließlich sogar ihre erstmalige Führung in der nun hart umkämpften Partie erzielen konnten. Erneut Sebastian Jonen konnte aber postwendend für die Stinktiere zum 8:8 ausgleichen und ließ die Spannung nun mächtig hochkochen. 2 Minuten vor der Schlusssirene war es dann Florian Resch, der einen Fehler im Bonner Aufbau zum viel umjubelten 9:8 für die SKUNKS nutzen konnte. Bonn versuchte dann zwar nochmal alles, die Hausherren kämpften den knappen, aber wohl doch verdienten Erfolg letztlich aber über die Zeit.

Glückwunsch, liebe Herren. Solche Spiele muss man auch erst einmal gewinnen. Weiter geht es bereits am kommenden Sonntag in Kerpen. Bully im Sportzentrum Sindorf ist um 15:00 Uhr.

Für die SKUNKS spielten:
P. Jauss, R. Sebetzky – M. Sann, T. Panten, R. Eberts, S. Schilling,– S. Jonen, P. Reim, T. Schilling, F. Resch, B. Sudbrak 

Tore:
1:0 B. Sudbrak (3:21), 2:0 S. Jonen (4:38), 3:0 S. Jonen (11:05), 4:1 R. Eberts (16:19), 5:2 S. Jonen (20:20), 6:4 S. Jonen (32:42), 7:6 R. Eberts (42:06), 8:8 S. Jonen (53:58), 9:8 F. Resch (57:29)

------------------------

BLOG #5 /2015

03.05.2015
Ungefährdeter Heimsieg gegen Köln

Einen zu keinem Zeitpunkt des Spiels gefährdeten 13:5 (6:1, 3:3, 4:1) Heimsieg konnten die Herren der SKUNKS am 3. Spieltag der Landesliga Rheinland gegen den HC Köln-West einfahren.

Trainer Markus Krawinkel konnte nach abgelaufenen Sperren fast auf den gesamten Kader zurückgreifen und schickte 3 ausgeglichene Reihen ins Rennen. Und von Beginn an ging es vor gut 80 Zuschauern nur in die Richtung des Gehäuses der Gäste aus Köln. In der 5. Spielminuten konnten die SKUNKS dann auch ihre Überlegenheit durch Sebastian Jonen auf die Anzeigetafel bringen. In der 10. Minute konnte Mathias Sann 2:0 erhöhen. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels zeigten die Hausherren ein ums andere Mal, dass die taktische Marschrichtung verstanden wurde und konnten bis zum Ende des ersten Drittels durch die Tore von Sebastian Schilling (15. Minute), Florian Resch (17. Minuten), Sebastian Jonen (18. Minute) und Dennis Berendt (19. Minute) bei einem eigenen Gegentreffer ihre Führung komfortabel auf 6:1 ausbauen.

Das zweite Drittel wurde dann zu einer zähen und schwerfälligen Angelegenheit. Man spielte nicht mehr so kompakt und druckvoll und ließ diverse Torchancen der Gäste aus Köln zu. Die ließen sich nicht lange Bitten und erzielten ihrerseits 3 Tore. Die SKUNKS waren aber glücklicherweise jederzeit in der Lage nachzulegen und stellten das Ergebnis durch die Tore von Sebastian Schilling (30./32. Minute) und Robin Eberts (39. Minute) auf 9:4 nach dem zweiten Spielabschnitt.

Im letzten Drittel wurde dann wieder an das angeknüpft, was man im ersten Drittel so gut umgesetzt hatte und stand größtenteils wieder kompakt und checkte aggressiv vor. Das Spiel wurde nun aber auch etwas nickelig und zeichnete sich im letzten Spielabschnitt vor Allem durch viele Unterbrechungen und Strafen aus. Nix desto trotz konnten die Gastgeber ihre offensiven Stärke in Tore ummünzen und konnten durch weitere Treffer von Robin Eberts (47. Minute), Bastian Sudbrak (50. Minute), Sebastian Jonen (51. Minute) und Mathias Sann (52. Minute) bei einem weiteren Treffer der Kölner den 13:5 Endstand herausschießen.

Aufgrund eines guten ersten Drittels und einer im Großen und Ganzen gut funktionierenden mannschaftlichen Geschlossenheit konnten die SKUNKS zeigen, dass die gesteckten Ziele bei Einhaltung der taktischen Vorgaben und dem Vertrauen in die eigenen offensiven Stärken auch erreicht werden können.

Am nächsten Wochenende haben die SKUNKS die Konkurrenz von Fortuna Bonn Thunder zu Gast. Beginn am Sonntag ist wie gewohnt um 17:00h. 

Für die SKUNKS spielten:
P. Jauss, R. Sebetzky – M. Sann, T. Panten, R. Eberts, S. Schilling, D. Berendt,  T. Müller– S. Jonen, De. Dworakowski, P. Reim, T. Schilling, F. Resch, B. Sudbrak 

Tore:
1:0 S. Jonen (4:52), 2:0 M. Sann (9:18), 3:0 S. Schilling (14:45), 4:0 F. Resch (16:10), 5:0 S. Jonen (17:16), 6:0 D. Berendt (19:36), 7:2 S. Schilling (29:57), 8:2 S. Schilling (31:51), 9:3 R. Eberts (38:27), 10:4 R. Eberts (46:36), 11:4 B. Sudbrak (49:42), 12:4 S. Jonen (50:43) 13:4 M. Sann (51:51)

------------------------

BLOG #4/2015

20.04.2015:
Pokal: Herren scheiden chancenlos aus

Im Vereinspokal mussten die Herren zum Tabellenführer der Regionalliga West Miners Oberhausen reisen. Gegen die mit ehemaligen Erst- und Zweitligaspielern gespickten Hausherren zeigten die Stinktiere trotz eines weiterhin stark dezimiertem Kaders vor gut 400 Zuschauern in der nagelneuen Pflugbeil Arena zwar eine couragierte und konzentrierte Leistung, waren den Hausherren jedoch in allen Belangen unterlegen und verloren am Ende klar mit 1:15 (0:4, 0:6, 1:5).

Von Beginn an rollte der Ball fast ausschließlich in Richtung des Tores der SKUNKS. Torhüter Philipp Jauss bewies gerade im ersten Spielabschnitt immer wieder sein Können und hielt die Herren mit sensationellen Paraden lange im Spiel. Zum Ende des ersten Drittels hieß es daher „nur“ 0:4 aus Sicht der Stinktiere.

Die über die gesamte Spielzeit nicht von ihrer taktischen und spielerischen Grundordnung abweichenden Miners erhöhten im zweiten Drittel durch teils sehenswerte Kombinationen auf 10:0. Fader Beigeschmack des zweiten Spielabschnittes war das Ausscheiden von Stürmer Nico Römer, der mit einem Handgelenksbruch ins Krankenhaus gebracht werden musste. Gute Besserung an unsere Nr. 8! Komm schnell wieder auf die Beine bzw. an den Schläger.

Im letzten Drittel hielten sich die Gastgeber dann zwar ein wenig zurück, konnten jedoch immer wieder zu gefährlichen Torabschlüssen kommen und auf 14:0 erhöhen. Die einzige wirkliche Unachtsamkeit in der Abwehr der Miners konnte Florian Resch in der 53. Minute zum Ehrentreffer für die SKUNKS nutzen. Oberhausen erhöhte kurze Zeit später zum 15:1 Endstand.

Mitzunehmen ist, dass man sich trotz der vielen Ausfälle der großen Aufgabe im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten stellte und sich trotz der klaren Unterlegenheit konzentriert und couragiert verkaufte. Man muss hier neidlos anerkennen, dass der Gegner aus Oberhausen 2-3 Klassen besser war und mit diesem Kader über kurz oder lang sicher den Durchmarsch in die erste Bundesliga schaffen wird.

Die SKUNKS bedanken sich für die Gastfreundschaft in Oberhausen. 

Weiter geht es in der Landesliga am 03. Mai um 17 Uhr mit dem Heimspiel gegen den HC Köln-West. Die SKUNKS hoffen auf eine volle Halle und Unterstützung von den Rängen.

Für die SKUNKS spielten:
P. Jauss– M. Sann, R. Eberts, R. Sebetzky, N. Römer – C. Meyers, De. Dworakowski, P. Reim, F. Resch, T. Müller

Tor:
1:14 F. Resch (52:24)

------------------------

BLOG #3/2015

13.04.2015
Sieg der Moral trotz Niederlage nach Penaltyschießen in Pulheim

Trotz zweimaligem 5 Tore– Rückstand (3:8; 4:9) erkämpft sich das Herrenteam der SKUNKS ein 11:11 (1:3, 4:6, 6:2) nach regulärer Spielzeit und unterliegt dann doch unglücklich mit 11:12 nach Penaltyschießen bei Regionalligaabsteiger Pulheim Vipers.

Die SKUNKS, die personell weiterhin nicht aus den Vollen schöpfen können, begannen das Spiel äußerst zerfahren und ungeordnet. Die Gastgeber aus Pulheim hingegen spielten ein körperbetontes und aggressives Pressing und konnten schnell eine 2:0- Führung herausschießen. Offensivaktionen der Skunks waren Mangelware. Ein Eigentor der Hausherren ließ die SKUNKS dann wie aus dem Nichts auf 1:2 herauskommen (das Tor bekam Patrik Reim zugesprochen), die Vipers aber konnten ihrerseits bis zum Ende des ersten Drittels noch auf 3:1 erhöhen.

Der Beginn des zweiten Drittels wurde dann sofort verschlafen und nach wenigen Sekunden konnten die Vipers auf 4:1 erhöhen. Ein Doppelschlag durch Robin Eberts und wiederum Patrik Reim ließ die SKUNKS zwar auf 3:4 herankommen, änderte aber am zerfahrenen Spiel der Stinktiere nur wenig. Binnen weniger Minuten ließen die Hausherren 4 weitere eigene Tore folgen und konnten auf 8:3 davonziehen. Durch einen Schlagschuss in den rechten Torwinkel durch Florian Resch konnten die SKUNKS dann kurzzeitig auf 4:8 verkürzen, ehe Pulheim postwendet den alten Abstand wieder herstellen konnte. Sebastian Jonen konnte dann kurz vor Ende des zweiten Drittels ebenfalls per Schlagschuss noch einmal auf 5:9 verkürzen.

Was dann folgte, war ein moralischer Kraftakt der Skunks. Wie ausgewechselt agierte man im letzten Drittel und konnte durch aggressives Pressing und viel Kampf den Vipers nach und nach den Schneid abkaufen. Binnen 6 Minuten konnten die SKUNKS durch teils sehenswerte Tore von Nico Römer (2), Robin Eberts und erneut Sebastian Jonen den Ausgleich erzielen und sogar noch durch Tore von erneut Robin Eberts und abermals Sebastian Jonen die 11:9 viel umjubelte Führung für die SKUNKS herausschießen. In der letzten Minute konnte Pulheim dann aber bei eigener Überzahl durch einen Doppelschlag die Partie wieder ausgleichen.

Im anschließenden Penaltyschießen konnte zunächst Tobias Panten für die SKUNS treffen, das glücklichere Ende hatten dann jedoch die Hausherren, die ihrerseits 2 Penaltys versenken konnten.

Diese 11:12 Niederlage nach Penaltyschießen ist jedoch ein Sieg der Moral der Monheim SKUNKS, die trotz aussichtslosem Rückstand nicht ausgegeben haben und somit den Beweis lieferten, dass in dieser Liga gegen jeden Gegner etwas zu holen ist. 

Für die SKUNKS spielten:
P. Jauss, R. Sebetzky – M. Sann, R. Eberts, T. Panten, S. Schilling – S. Jonen, P. Schild, De. Dworakowski, P. Reim, F. Resch, N. Römer

Tore:
1:2 P. Reim (8:58), 2:4 R. Eberts (21:06), 3:4 P. Reim (22:00), 4:8 F. Resch (33:39), 5:9 S. Jonen (36:13), 6:9 N. Römer (46:57), 7:9 N, Römer (50:21), 8:9 R. Eberts (51:58), 9:9 S. Jonen (52:14), 9:10 R. Ebers (56:02), 9:11 S. Jonen (57:06); Penalty: T. Panten

------------------------

BLOG #2/2015

22.03.2015
7:6!!! SKUNKS siegen im Derby

Am ersten Spieltag der neuen Saison empfingen die SKUNKS in der heimischen Sandberghalle die Hilden Flames. Die SKUNKS mussten auf 5 etatmäßige Stammkräfte verzichten, die entweder verletzt, wegen einer Sperre oder dringender privater Termine ihr Mitwirken absagen mussten. So gingen die Hausherren mit gerademal 3 Verteidigern und 7 Stürmern ins Spiel.

Und von Beginn an zeigten die Stinktiere wer Herr in der Halle ist. Nach nicht einmal einer gespielten Minute erzielte Robin Eberts die frühe Führung. Anschließend agierte man zwar spielbestimmend, vernachlässigte jedoch das Verteidigen und musste so den fälligen Ausgleich der Flames hinnehmen. Ein weiterer individueller Fehler führte kurz darauf zur Führung der Gäste aus Hilden. Doch gerade in der Offensive haben die SKUNKS ihre Qualitäten und ließen nach dem schnellen Ausgleich durch Sebastian Jonen (Vorlage Robin Eberts) noch zwei weitere eigene Treffer durch Bastian Sudbrak und Denis Dworakowski (Vorlage Sebastian Jonen) folgen. Weitere gute Einschussmöglichkeiten blieben jedoch ungenutzt, sodass es mit einem 4:2 in die erste Pause ging.

Das zweite Drittel begann zäh und ohne zwingende Chancen auf beiden Seiten. So dauerte es bis zur 29. Minute ehe Florian Resch auf Zuspiel von Nico Römer eine der wenigen Torchancen nutzen und auf 5:2 für die SKUNKS erhöhen konnte. Hilden aber kämpfte sich zurück ins Spiel und konnte nun immer wieder gefährlich vor das Tor der Hausherren gelangen. Folgerichtig erzielten sie bis zum Ende des Drittels nicht nur den 5:3 Anschlusstreffer, sondern konnten auch nach dem zwischenzeitlichen 6:3 für die Hausherren durch Patrick Reim (Vorlage Sebastian Jonen) wieder auf 6:4 verkürzen.

Im letzten Drittel mussten die SKUNKS dann den vielen Ausfällen Tribut zollen. Die Kräfte schwanden zusehends. Die Flames aber blieben jederzeit brandgefährlich und konnten zunächst auf 5:6 verkürzen, ehe abermals Sebastian Jonen bei einem Entlastungsangriff seine tolle Leistung mit dem 7:5 krönte. In der nun oft hektisch geführten Partie konnten die Flames zwar noch einmal auf 6:7 verkürzen, doch mit viel Kampf und auch etwas Glück konnten die SKUNKS den hauchdünnen Vorsprung ins Ziel bringen und den ersten Sieg der neuen Saison feiern.


Ein Dank geht an die vielen Zuschauer in der gut besuchten Sandberghalle. Gute Besserung wünschen die SKUNKS dem Spieler der Flames, der sich kurz vor Schluss in einem Zweikampf unglücklich verletzte und vom Feld gestützt werden musste.

Weiter geht es für die SKUNKS am 12.04.2015 mit dem Auswärtsspiel bei Absteiger Pulheim Vipers.

Es spielten für die SKUNKS:

P. Jauss, R. Sebetzky – R. Eberts. M. Sann, T. Panten, S. Jonen – P. Reim, B. Sudbrak, D. Dworakowski, P. Schild, N. Römer, F. Resch

Tore:
1:0 R. Eberts (0:47), 2:2 S. Jonen (8:57), 3:2 B. Sudbrak (9:49) , 4:2 D. Dworakowski (10:05), 5:2 F. Resch (28:03), 6:3 P. Reim (37:04), 7:5 S. Jonen (47:34)

------------------------

BLOG #1/2015
23.02.2015

Gelungene Saisoneröffnungsfeier

Im Rahmen einer internen Saisoneröffnungsfeier hatten alle Aktiven im Verein, aber auch die Familien und Kinder die Möglichkeit bei Kaffee, Kuchen, Waffeln und Grillwurst die neue Saison einzuläuten.

Ihr allererstes Freundschaftsspiel bestritt am Nachmittag unsere neuformierte Bambini- und Schülermannschaft. Gegen die weitaus eingespielteren Duisburg Ducks II verloren die Mini- Stinktiere zwar mit 3:9, das Ergebnis fiel aber wohl um 3-4 Tore zu hoch aus. Aufgrund einer wirklich guten Vorstellung waren die Kleinsten im Verein dennoch nicht traurig und konnten die rund 100 Zuschauer mit drei selbst erzielten Toren vollends begeistern.

Anschließend konnte das Herrenteam ihr internes Kräftemessen gegen die eigene Hobbymannschaft zwar klar und deutlich gewinnen, den größten Jubel gab es jedoch beim haushoch verdienten Ehrentreffer für die Hobbys zu verzeichnen. Auch hier hatten alle Beteiligten 
Im Anschluss wurde bei guter Grillwurst und Getränken ein toller erster Tag der neuen Saison zum Ende gebracht. 

Danke an alle Aktiven und Eltern, die diese Feier durch Kuchen- und Getränkespenden erst möglich gemacht haben. Ein besonderer Dank geht außerdem an die Schwalbenjecken, die ebenfalls eine gesunde Ration Getränke spendeten.

------------------------